Mein Antrag auf Behinderungsgrad wurde abgelehnt,welche Möglichkeiten habe ich dagegen anzugehen?

8 Antworten

Du kannst eine Wiederholung beantragen. Ich kenne jemand da war das genauso. Der erste Antrag wurde abgelehnt, dann gab es einen erneuten Antrag der von einer zweiten Person überprüft werden muss und der kann zu einem völlig anderem Urteil kommen.

Durch die Ausgabenersparnis (von der Politik verfügt) werden die meisten Anträge erstmal abgelehnt. Oft reicht allein ein formloser Widerspruch, mit Einsendung eigener medizinischen Gutachten (zB von deinem Arzt oder Facharzt) erhöht sich die Anerkennungsrate zum Teil erheblich.

Du kannst gegen den Ablehnungsbescheid ein Rechtsmittel einlegen. Die Rechtsmittelfrist steht auf dem Bescheid und muß unbedingt eingehalten werden. Leider schreibst du keine Ablehnungsgründe. Vielleicht wurde davon ausgegangen, dass dein Zustand durch die Entfernung des Auges nicht schlechter wurde. Immerhin sind die Augenprobleme beseitigt. Ist deine Sicht durch die Augen-OP schlechter geworden oder konntest du vor der OP auf dem herausoperierten Auge schon nichts mehr sehen?

Alles Gute!

HAllo,

einfach Widerspruch einlegen, entweder wegen neuer medizinischer Tatsachen, wenn sich etwas noch verschlechtert hat oder 

" wegen nicht richtiger Beurteilung meiner leiden hinsichtlich der angegebener Erkrankungen widerspreche ich Ihrem Bescheid vom .......und bitte um Überprüfung Ihrer Entscheidung.

Ansonsten sehe ich mich gezwungen Rechtsmittel einzulegen.

Beste Grüße

Dickie59

wende dich mit dieser Geschichte an den Sozialverband deiner Stadt und du bekommst dein Recht.

http://www.sovd-nds.de/

Was möchtest Du wissen?