Mehrfamilienhaus Kaufvertrag

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie können in einem Kaufvertrag vom Verkäufer die Bedingung abverlangen, dass vor Zahlung des Kaufpreises bis zu einem fest vereinbarten Termin für die Kaufpreiszahlung und den Besitzübergang nach Erfüllung der Voraussetzung, kein bestimmtes oder keine Mietverhältnisse generell bestehen. Erfüllt der Verkäufer diese Bedingung nicht fristgerecht, wird dann der Vertag rückabgewickelt. Die Kosten sollte der tragen, der eine Leistung schuldig geblieben ist. Nur welcher Verkäufer läßt sich schon auf einen solchen "Schmarren" ein!?! Bestehende Mietverhältnisse gehen ansonsten automatisch auf den Käufer über.

Falls jemand andere Mieter in einem Haus belästigt, können Sie den Störer nach vorheriger Abmahnung kündigen.

Nein, als Käufer kaufst du alle Mietverträge mit. Als Eigentümer kannst du dem Mieter kündigen (erst Abmahnen usw.) der den Hausfrieden stört. Es kan ein oder zwei Jahre dauern bis du den raus hast. Allerdings wenn er merkt das sich jemand drum kümmert wird er sich zurück halten wenn er dort wohnen bleiben will.

Oder ist man als Käufer dazu vom Gesetz verpflichtet?

Ist man BGB § 566 Kauf bricht nicht Miete

Und der Hausfrieden nicht mehr besteht, da sich einige Mieter sich nicht so gut fühlen...

Das kann man "klären" wenn man Eigentümer ist.

Danke für die Anwort.

Das Problem hierbei habe ich bereits einige male erlebt, und jedes mal war es ein sehr weiter Weg, bis zur Kündigung, was auch mit hohen Kosten verbunden war.

Aber danke :D

Was möchtest Du wissen?