Mansarde - Wo Strom ausschalten?

5 Antworten

Woher sollen wir wissen, auf welche Unterverteilung dieses Zimmer geklemmt ist? Entweder es gibt doch noch eine weitere Unterverteilung außer derjenigen in Deiner Wohnung, oder das Zimmer ist vielleicht auf die Wohnung eines anderen Mieters geklemmt. Das wäre jetzt eine Gelegenheit, das mal rauszubekommen. (In alten Häusern mit "Geschichte" ist so was gar nicht so selten.)

Danke für den Hinweis. Irgendwer wird das sicherlich wissen.

@verreisterNutzer

Wenndas Zimmer wirklich auf einer anderen Wohnung läuft, weiß das sicher niemand. Denn das bedeutet ja auch, dass es über deren Zähler läuft... Aber wie gesagt, ich habe so was schon gesehen.

Das kannst Du leicht mithilfe Deiner Mitmieter herausbekommen. Der andere Mieter wird sich freuen, wenn er in Zukunft nicht mehr Deinen Stromverbrauch bezahlen muß.

Es geht nicht um den Stromzähler, sondern um den Sicherungsschalter.

@verreisterNutzer

Das hat aber unter Umständen etwas miteinander zu tun.

@verreisterNutzer

Wenn Du den Strom in Deiner Wohnung abgeschaltet hast und im Mansardenzimmer bleibt er an dann läuft er nicht über Deinen Zähler. Darum hatte ich Dir empfohlen mithilfe der Nachbarn herauszubekommen, an welcher Wohnung das Zimmer angeklemmt ist.

Suche doch mal Deinen Stromzähler. Dann drehe oder schalte alle zugehörigen Haupt-Sicherungen aus. Wenn danach auch die Mansarde stromlos ist, ist Deine Frage beantwortet. Wenn nicht, ist die Leitung für die Mansarde an einen anderen Zähler angeschlossen.

Eine andere - etwas gefährliche - Option ist: In der Mansarde einen Kurzschluß verursachen und dann nachschauen, wo eine Sicherung "rausgeflogen" ist.

kein eigener sichrungskasten in der Mansarde?

Nein, leider nicht.

@verreisterNutzer

dann mal im keller oder auf den einzelnen etagen im flur nach dem hauptsicherungskasten suchen.

Und woher, glaubst du, soll hier jemand das wissen?

Eventuell gibt es ja irgendwelche Standards dazu? Vielleicht ist es ja Gang und Gebe dass sich der Sicherungsschalter für die Mansarde in der zugehörigen Wohnung befindet? Vielleicht ist das aber auch anders geregelt. Das weiß ich nicht. Deswegen meine Frage.

Drehstromkabel im Carport; dort zusätzliches 230V-Netz einrichten

Hi!

Vorab: Ich bin kein Elektriker! Ich weiß, dass Strom gefährlich ist und daher werde ich nur Leitungen legen, aber nichts anschließen und auch keinen Strom auf die Leitungen geben! Ein Kumpel von mir ist Elektriker - der wird abschließend alles anschließen, prüfen und Strom drauf geben.

Da der nun aber leider frühestens am kommenden WE Zeit hat und momentan nicht so wirklich gut zu erreichen ist, wollte ich schon ein paar Vorarbeiten machen, d.h. Kabel verlegen und im späteren Netz Lichtschalter, Steckdosen und Lampen anbringen (wie gesagt: alles ohne selber Strom drauf zu geben!).

Kurz die Eckdaten: - Haus ist ein Neubau (2012), also dürften alle aktuellen Normen erfüllt sein - im Hauptverteiler ist ein 5-adriges Drehstromkabel (ich meine, es sind 5 x 2,5mm²) angeschlossen (natürlich mit FI, abgesichert mit 3 x B 16A), Länge: ca. 12m - das Kabel endet im gerade fertig gestellten Carport-Gerätehaus

Dort soll unterverteilt werden. Ich werde das Kabel bis zur Unterverteilung legen und die Kabel hinter der Unterverteilung.

Ich frage mich nun lediglich, ob ich das richtige Material besorgt habe?

Mein Plan: Kleinverteiler (8-fach Sicherungskasten), da drin: 1 x 3-poliger LSS (B 16A) für 400V und 5 einfache LSS (B 16A), von denen aber nicht unbedingt alle angeschlossen werden müssen [ich wäre für 3: 1 x Licht komplett, 1 x Steckdosen Gerätehaus, 1 x Steckdosen Carport]; auf FI würde ich verzichten, da in Hauptverteilung vorhanden...

Leitungen hinter dem Verteiler werden 3 x 1,5mm² sein (bzw. 1,5 - 2 Meter 5 x 1,5mm²).

Soweit in Ordnung?

Ich denke, im Verteiler wird der Elektriker denn von einer bzw. den 3 Phasen mittels Wago-Klemmen 230V Wechselstrom vom (Wechsel-)Drehstrom "abgreifen"?

Also 5-Adriges Kabel => im Verteiler N und PE auf Verteilerschiene => L1 (braun) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 1 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 1 (zB Licht) => L2 (schwarz) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 2 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 2 (zB Steckdosen Gerätehaus) => L3 (grau) Wago-Klemme und dann auf "Pol" 3 der 3fach Sicherung und auf Sicherung 1 (zB Licht)

Wird das am Ende so aussehen??? Wenn ja, dann hätte ich alles, was er später brauchen wird...

Oder fehlt etwas, was ich für so ein Vorhaben noch besorgen müsste???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?