Mann tritt immer die Mülltonnen um?

3 Antworten

Zeugen suchen, Beweise sammeln (Fotos, Videos...), Strafanzeige und Schadenersatzforderung - ich nehme mal an, dass deine Frage auf diese Antwort hinaus läuft.

Die Nachbarn wissen aber bescheid. Es tut keiner was. Ich ehrlich gesagt auch nichts

@Warenhaus

Dann müsst ihr damit leben - und die "Frage" war sinnfrei.

haha des ist doch der hammer ich würde ein psychologen zu dem senden und oder einfach der polizei bescheid sagen

Wegen?^^

@Warenhaus

sachbeschädigung haha damit verdreckt er die erde nur nochmehr

dann nagelt doch mal eine fest , mal schauen was dann passiert

Dann ist sie doch kaputt? Darf ich übrigens auch gar nicht bei den anderen Nachbarn machen?

@Warenhaus

da sie nicht , wie erhofft, umfällt , sondern stehen bleibt , wird der Fuss abrupt gestoppt und er macht ein dummes Gesicht

@Leisewolke

Wenn die Nachbarn aber bemerken, dass die Mülltonne sich nicht mehr bewegt? Hab ich ein Problem

@Warenhaus

warum Nachbarn? Nimm deine Tonne

Müllstreit mit Nachbar - Was ist erlaubt?

Folgendes: Wir haben in unserer gelben Tonne immer wieder Müll von einem Nachbarn (aus demselben Haus). Wir haben aber eine eigene Tonne, sprich: Es ist Müll in unserer Tonne, was uns nicht gehört, sodass wir unseren Müll nicht mehr hinein bekommen, weil es voll ist. Mein Mann hat deswegen den gelben Sack vom Nachbarn wieder aus unserer Tonne geholt. Der wird aber stumpf vom Nachbarn wieder hinein gepackt.

Zweitens: Papiermülltonne voll. Papiermüll wird neben die Mülltonne in einer Tüte gepackt, es sieht ordentlich aus, nicht zerfleddert. Unser Nachbar bringt uns diesen Müll aber ganz einfach wieder vor die Wohnungstür, anstatt ihn dort liegen zu lassen.

Drittens: Wir haben ein Kind, also schmeissen wir Windeln weg (In einer Tüte verschlossen). Nach über einem Jahr beschwert sich nun der Nachbar, dass es stinken würde (in geschlossener Tonne) und bringt deswegen ALLE Tonnen ans Ende des Grundstücks. Die Tonnen stehen seit Jahren am Zaun an der Hauswand (Gegenüber des Hauses). Würden wir uns weigern, unsere Tonnen am anderen Ende des Grundstücks zu bringen und sie dort stehen lassen, wo sie seit Jahren stehen, würden wir, laut Nachbarn, ein Problem mit dem Ordnungsamt bekommen (Weil unser Müll angeblich stinkt!)

Über die neue Lagerung der Mülltonnen haben wir keinerlei Meldung vom Vermieter, es kommt alles nur vom Nachbarn.

Was ist rechtlich nun erlaubt? Darf man Papiermüll neben der Tonne lagern, wenn diese voll ist? Bekommt man ein Problem mit dem Ordnungsamt, wenn Müll in einer geschlossenen Tonne stinkt? (Alle Tonnen stehen übrigens seit Jahren wie gesagt an der Wand des Nebengebäudes, am Zaun, hinter dem Zaun ist der Fußweg) Wer muss für Müllschlösser aufkommen? (Die möchten wir gern haben, damit der Nachbar seinen Müll nicht mehr in unsere Tonne wirft) Welche Mülltonnen stehen uns als Dreiköpfige Familie allein zu (Mann, Frau, Kind)?

Ich werde durchs googlen leider nicht schlau und beim Vermieter erreicht man absolut nichts.

...zur Frage

Darf eine Straße so gesperrt sein dass ein parken auf privatparkplätzen und ein durchkommen unmöglich wird?

Hallo. Ich hab folgendes problem: Unser Nachbar lässt ein Haus bauen. Zum besseren Verständnis nenne ich ihn mal nachbar B. Ich weiß aber nicht genau ob das damit zusammenhängt aber ich vermute schon. Auf jeden Fall wohne ich an nem berg mit mehreren Häusern. Diese Straße hat 2 Grundstückseinfahrten. Eine von uns, eine von nem anderen Nachbarn. Ihn nenne ich mal nachbar A. nun ist es so dass sie die Straße aufgerissen haben und was an den Rohren machen. Die Straße wurde aber nun komplett gesperrt. Eine durchfahrt ist unmöglich. Man kann entweder nur von oben oder von unten in die Straße einbiegen und wieder rausfahren und ich bzw meine mutter und Nachbar A also nicht der der das Haus baut können gerade noch so mit viel konzentration in unsere Parkplätze fahren. Dies ist aber nicht so schlimm. Das schlimme ist dass die Straße komplett zu ist. Wenn ich komplett sage dann meine ich komplett. Da kommt nicht mal mehr ein Hund geschweige denn ein Fußgänger durch. Und später soll genau das auch direkt vor unserer Einfahrt und somit dem einzigen Zugang zu unserem Grundstück passieren. Das kann doch nicht angehen. Desweitern steht auch der Bagger direkt in der Straße. Es würde doch auch reichen eine Stahlplatte übers Loch zu legen und sie irgendwie zu befestigen. Das loch liegt auch schön mittig womit man doch normalerweise beim durchfahren die Platte nicht mal berührt. Noch schlimmer ist wenn ich an rettungskräfte denke die wegen der sperrung komplett außen rum fahren müssen und somit wertvolle Zeit verlieren. Wie seht ihr das? Ich finde das ne riesen sauerei. Wisst ihr vielleicht auch wie das rechtlich aussieht?

LG

Mondverehrer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?