Man soll den Semesterbetrag schon vorher zahlen?

5 Antworten

Im Normalfall kann ein Antrag auf Beitragserstattung gestellt werden und die Kosten werden (zumindest anteilig) erstattet.

Natürlich musst du bei der Einschreibung "schon" den Semesterbeitrag bezahlt haben. Das ist ja keine Bewerbung, sondern der letzte Schritt dazu, Student dieses Studienganges zu werden. Und Student kannst du eben nur sein, wenn du den Semesterbeitrag bezahlt hast. Was dachtest du denn, wann die Semesterbeiträge bezahlt werden?

Ob und wie lange du bei einer Exmatrikulation das Geld wieder rückerstattet bekommst, steht im Normalfall auf der Webseite der Uni oder kann dort erfragt werden.

Stell dir doch einfach mal vor jeder bewirbt sich an jeder Uni. Die kleinen, unbekannten Unis haben dann haufenweise Bewerbungen, verschicken Zulassungen, Studenten immatrikulieren sich und am Ende beginnen nur 10% davon, weil sich die Studenten auf alle möglichen anderen Unis verteilen. Anders als mit einem Geldbeitrag lässt sich so ein Problem nicht lösen.

Das Geld wird wohl zu Sicherheit eingefordert, damit nicht alle Abspringen und die Plätze dann leerstehn weil es zu spät ist mit der Vergabe und Planung.

Vielleicht rufst du einmal da an und fragst was ist wenn du dann doch nicht teilnehmen kannst und wie lange du Zeit zum zurücktreten hast ohne das Geld ein zu büßen.

Ja, ist nun mal so und nein. Dass du dich dann entscheidest, da nicht hinzugehen, ist nicht deren Problem sondern deines.

Mir wurde aber zB. bei der Agentur für Arbeit in einer Berufsberatung auch gesagt, dass man sich theoretisch sogar auf alle Studiengänge bewerben könnte und dann wenn man angenommen wird nur einen wählen könnte.

Was möchtest Du wissen?