Mal wieder eine Vorfahrtsfrage (STOP-Schild, Vorfahrt gewähren)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, da hast Du Etwas nicht ganz Richtiges in Erinnerung. Das Stopschild ist ein Halt - Vorfahrt gewähren, hat nur den Zusatz jedenfalls anhalten zu müssen. Kommst Du nun gleichzeitig wie Dein gegenüber an die Stelle könnte man überlegen ob Du vor ihm abbiegen könntest weil der ja noch stehen bleiben muss und demnach theoretisch erst auf die Kreuzung fahren kann nachdem Du sie wieder verlassen hast, aber käme es zu einem Unfall weil der einfach nicht anhält würdest ziemlich sicher Du die Schuld erhalten weil Du als Linksabbieger seine Vorfahrt nicht gewährt hast.

Anders wäre es wenn diese Ministrasse aus einem Verkehrsberuhigtem Bereich (über abgesenktem Bordstein) kommen würde, dann wäre da aber gewöhnlich überhaupt kein Schild.

Der STOP-Schild-Fahrer muß halten, dann darf er weiter fahren, Du mußt ihn noch durchlassen weil Du dem Gegenverkehr als Linksabbieger IMMER Vorfahrt gewähren mußt. D.h. du mußt die Stopphase des Gegenüber mit abwarten.

Ich halte immer ganz selbstverständlich an, da ich ja linksabbieger bin

Du brauchst nicht anzuhalten, nur weil du nach links abbiegen willst. Wenn du Vorfahrt gewähren musst und siehst, dass keiner kommt, darfst du durchfahren. Warum sollte das für einen Linksabbieger anders sein.

Du meinst mit deiner Frage wahrscheinlich, dass du in der Zeit, in der der Entgegenkommende an seinem Stopschild anhalten muss, vor diesem links abbiegen darfst. Verlassen solltest du dich darauf nicht. Er hat vor dir als Linksabbieger Vorfahrt.

Also ich halte halt an, um den durchzulassen, weil ich links abbiege und gegenüber kommt einer. Wenn alles frei ist, fahr ich selbstverständlich direkt :)

@ShinyShadow

Dann machst du es genau richtig.

als Linksabbieger ist man ganz unten in der Vorfahrt. Der Stopschild-Typ muss halten, aber nicht die Vorfahrt gewähren

Sicher das bei dir nicht auch ein Stop Schild ist? :D Diese Konstellation wie du sie beschreibst, habe ich nämlich noch nie gesehen und auch noch nie von gehört :D

Doch, das ist sicher so :) Da das auf meinem Arbeitsweg liegt, seh ich das jeden Tag. Meine Straße ist von der "Breite" und "Befahrungsdichte" (ich denk du weißt was ich mein :P) etwa gleich wie die Hauptstraße. Außerdem hat man da ne sehr gute Sicht. Die Straße gegenüber mit dem STOP-Schild ist viel schmaler und da ist links ein großes Haus, das die Sicht versperrt und rechts ein Spielplatz. Außerdem fährt man direkt von einer Kurve auf die Kreuzung zu. Ich nimm an, aus diesen Gründen werden die das STOP-Schild haben und ich nicht.

Diese Konstellation ist gar nicht so selten und tritt z. B. immer dann auf, wenn aus der einen Seitenstraße schlechte Sicht auf die Vorfahrtsstraße ist.

Ich kenne z. B. so eine Situation, in der die Vorfahrtstraße eine relativ enge Kurve macht: die Seitenstraße auf der Innenseite der Kurve hat ein Stop-Schild, die auf der Außenseite nur ein normales "Vorfahrt achten" - von außen kann man sehr weit in die Kurve hinein schauen, von innen aber nur ein sehr kurzes Stück.

Was möchtest Du wissen?