"Mahnungspflicht?"

2 Antworten

Nein, Mahnungen sind nicht vorgeschrieben. Es ist absolut rechtens, wenn die erste Mahnung, die der Gläubiger verschickt, im gelben Umschlag vom Gericht kommt und als Überschrift "Mahnbescheid" trägt. Voraussetzung ist nur, daß sich der Schuldner im Verzug befindet, also eine konkrete Zahlungsfrist überschritten wurde.

Gibt es denn kein Gesetz was den Unternehmen verpflichtet seinen Schuldner in einem bestimmten Zeitraum über seine fälligkeit zu Informieren?

@xXNeogreekXx

Nein, gibt es nicht. Das Gesetz geht davon aus, daß der Schuldner schon weiß, an wen er Geld bezahlen muß. Und wenn es ihn interessiert, kann er ja fragen^^

Nein, es gibt keine "Mahnpflicht" - säumige Zahler befinden sich auch ohne Mahnung im Verzug und können entsprechend "weiterbehandelt" werden. Mahnungen sind ein freiwilliger Service freundlicher Gläubiger.

Alles können auch riesige Beträge, von den der Schuldner nichts wusste nach Jahren verlangt werden ohne das je eine Mahnung gesendet werden musste ?

@xXNeogreekXx

nein, es gibt auch eine verjährungsfrist

Was möchtest Du wissen?