Mahnung von der Bundesagentur für Arbeit nach fast 2 Jahren! Hilfe!

5 Antworten

Steht in dem Brief das der vom 2.2.2012 ist? Schau doch auch mal auf den Poststempel der Briefmarke auf dem Briefumschlag. Und gehe morgen früh gleich zum Arbeitsamt und sage das der Brief gestern erst ankam (zeige auch den Poststempel falls das Datum von gestern draufstehen sollte), und das du das nicht zahlen kannst, es auch abgemacht war, monatlich 25 Euro abzubezahlen (hast du das schriftlich alles noch da? wenn ja alles gleich mitnehmen und denen vorzeigen). Viel Glück!

Wenn du deine Raten bezahlt hast, kannst du das ja belegen.

Hallo, ich habe einen ähnliches Schreiben vom 02.02.12 erhalten und gleich vorgestern (und gestern noch immer wieder) bei der o.g. Nummer angerufen. Als ich endlich durchgekommen bin, hat man mir mitgeteilt, dass durch einen "Systemfehler" tausende unberechtigter Mahnungen verschickt worden sind. Den Arge liegt die entsprechende Erklärung der Inkasso-Stelle vor. Ich solle das Mahnschreiben als gegenstandslos betrachten. Vorsichtshalber habe ich aber noch eine entsprechende E-Mail an die Nummer im Briefkopf geschickt. Das sollte genügen! Ich hoffe, Dir geht es jetzt besser!

Hab genau das selbe schreiben vom 2.2 und mir wurde auch gesagt, dass es systemfehler gäbe...aber zum teil ist es auch berechtigt weil ich zugeben muss dass ich meine erstausstattung nicht komplett nachgewisen habe...bin bereit das was nötig ist zu zahlen, aber nur in raten...deshalb muss ich morgen früh nochma zur arge...ratenzahlung wäre perfekt..

anwalt aber erstmal persöhnlich mit denen sprechen und versuchen zu verstehen wenn sie recht haben einsicht zeigen und gemeinsahm nach ner möglichkeit suchen das geld abzuzahlen

geh zum anwalt keine angst brauchst nix bezahlen musst nur Kontoauszüge mitnehmen und dein Antrag von der Agentur f. Arbeit

Welche Kontoauszüge von was?

Was möchtest Du wissen?