Mahnbescheid vom Landgericht zur Bezahlung der letzten Rate einer Eigentumswohnung

6 Antworten

Auf die Trennung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum sind die Vorposter ja schon eingegangen.

Ob Du die letzte Rate einbehalten darfst, hängt davon ab, ob die noch nicht behobenen Mängeln an Deinem Sondereigentum das rechtfertigen. Wenn das so ist, solltest Du gegen den MB Widerspruch einlegen.

Ja - dazu gibt es auch ein jüngeres Urteil. Sobald die WEG Schadenersatzklagen - auch im Sondereigentum - an sich zieht, bist Du nicht mehr berechtigt, selber Schadenersatz einzuklagen/fordern.

Es ist wohl ratsam zu bezahlen.

Ja, das ist richtig - für Mängel an Gemeinschaftseinrichtungen ist die Wohnugseigentümergemeinschaft zuständig bzw. der von ihr ernannte sprecher oder Verwalter

Ja, für Mängel im Gemeinschaftseigentum ist die Eigentümergemeinschaft verantwortlich - einschließlich notwendiger Klagen usw.

Bist Du sicher, daß es ein Mehrfamilienhaus und keine WEG ist? Solche Dinger gibt es doch nur in WEG, oder? Und wenn diese bauftragt wird zum Handeln für den einzelnen ET, ist dieser doch raus aus der Nummer und ob eine Rate fäliig ist oder nicht, ergibt sich doch aus den Vereinbarungen mit dem Verkäufer. Ich fürchte, da wurde sich verzockt. Beachte die Fristen, nicht daß da noch der Pfänder kommt.

Sorry. Du hast vollkommen recht. Es ist eine WEG.

@mastoidesu03

häääää > Wohnugseigentümergemeinschaft

er hats doch geschrieben???? Ist es nicht üblich ein Mehrfamilienhaus als WEG zu bauen??? Oder bin ich heut einfach nur verstrahlt ☻

@Tabaluga1961

Nee, denn in so einer Kiste gibt es für jede Bude einen ET und für ein Mehrfamilienhaus eben nicht für jede Wonung und eine WEG hat eine eigene Abgeschlossenheitserklärung für jede Bude und ein eigenes Grundbuch und ein eigenes Gesetz im Nacken und alle haben sich nach der TE zu richten und vieles mehr. ... und wenn ein WE hier ist, sollte er auch die Begriffe trennen können, denn alle anderen WE reden/bestimmen meist mit.

Was möchtest Du wissen?