Macht ihr eure Steuererklärung selbst?

5 Antworten

Mein Dad hat sie einmal mit mir gemacht (da war ich noch Studi). Danach einmal selber gemacht, ihm gezeigt. Alles klar.

Es gibt immer ein Infoblatt dazu, da steht eigentlich alles drin.

Aufmerksam lesen, dann fluppsts.


Mein Freund geht zur Lohnsteuerhilfe, da sind die Beiträge nach Lohn gestaffelt. Zahlt um die 100e, 200e kriegt erw ieder.. erw ill sie jetzt auch selber machen.


(ich hab noch paar außergewöhnliche Belastungen, muss KAP für Erträge ausfüllen.. und finde es trotzdem nicht schwer).

>> dafür muss ich echt keinen beauftragen, das täte ich nur bei schwierigeren Sachen,die reinspielen)


PS: wir sind beide angestellt, beide um die 45.. da kennt man das dann schon

Ja, ich mache sie selbst. Ich verwende dafür ein Programm (Steuer Spar Erklärung). Für dieses habe ich mich entschieden, weil es damals vor 10 Jahren die besten Testergebnisse hatte. Danach habe ich immer wieder das gleiche Programm gekauft. Man kann die Daten des Vorjahres übernehmen, außerdem kennt man sich mit dem Menü dann schon aus.

Am Anfang war ich ein oder zwei Mal beim Steuerberater um zu den Dingen, die mir noch unklar waren, Fragen zu stellen. Dafür habe ich den Stundensatz bezahlt. Das war teuer, aber immer noch günstiger, als die Steuererklärung komplett machen zu lassen. 

Außerdem habe ich mir "1000 ganz legale Steuertricks" einmal durchgelesen, zumindest die Punkte, die mich betreffen. 

Und das Programm hat auch eine integrierte Hilfefunktion.

Bei manchen Fragen habe ich auch einfach beim Finanzamt angerufen, z.B. ob man eine Küche abschreiben muss, obwohl jedes einzelne Bauteil unter EUR 410,- kostet. Man kann bei den Leuten durchaus anrufen, wenn man eine konkrete Frage hat und ihnen nicht mit planlosem Gelaber die Zeit stiehlt.

Früher habe ich sie selber gemacht. Einzige Einnahmequelle war ein Vollzeitjob und hatte nur so die Standardsachen die man absetzen konnte, in dieser Konstellation war das auch nicht sonderlich kompliziert. "Beigebracht" hatte mir das damals ein Bekannter.

Da sich bei mir aber die Ausgangssituation mittlerweile deutlich verändert hat lasse ich sie jetzt immer machen da das ganze dann doch schon recht komplex werden kann.

Habe ich schon immer selbst gemacht und in der Regel auch immer was wiederbekommen.

Habe ja die Anleitung, für Nachfragen das Internet oder ich rufe beim Finanzamt an. Habe dort immer Auskunft bekommen. 

Dauert zwar länger, wenn ich die Einkommensteuererklärung selbst machen, aber dafür brauche ich niemanden dafür zu bezahlen. Denn unter 150  € macht das hier keiner.

Ich lass alles einen Steuerberater machen, kostet allerdings knapp 200 Euro pro Stunde. Je nachdem wie umfangreich deine Steuererklärung ist, kann da schon was zusammen kommen.

Andererseits lohnt es sich dann natürlich in der Regel auch. ;)

Was möchtest Du wissen?