macht die kripo hausbesuche?

5 Antworten

Unbedingt bei der örtlichen Polizei melden!

Nicht vorstellen, nicht ungefragt ausweisen ist soweit ich weiß ein Verstoß gegen Dienstrecht.  Das Haus / den Garten ohne Duchsuchungs-/Haftbefehl bzw. ohne Einladung der Bewohner betreten ist ohne Gefahr im Verzug schon ein Hausfriedensbruch.

also eigentlich hättest du einen ausweis verlangen können... die kripo sagt zumindest warum sie da ist und lässt siche eigentlich nciht so schnell abwimmeln, entweder war es ein lustloser beamter oder ein betrüger der herausfinden wollte ob ihr was wertvolles habt... ruf zur not bei der örtlichen polizei an und frag nach, könnte auch wirkliche in betrüger sein, die werden immer dreister...

Der hat ja erst am Schluss gesagt dass er von der kripo is da habe ich nicht dran gedacht das ich nach dem Ausweis fragen kann :/

@marrey

na dann war es wohl keiner von der kripo... ich hatte die wegen meinem ex auch schon vor der tür, die haben uniform zu tragen und sich gescheit vorzustellen, pass auf des moped deines vaters auf und meld die sache bei der örtlichen polizei,

die haben auch typen die verhaut aussehen aber im Normalfall zeigen die den ausweis

:D hmm hoffentlich kein krimineller

Wenn deine Schwester bei der örtlichen Polizei arbeitet, dann kennt sie doch sicher auch die Regeln und wahrscheinlich auch die Kollegen! Im Zweifel immer bei der örtlichen Polizei anrufen und nachfragen, ob dies ein "Kollege" ist!

Ja ich soll ihr morgen den typ beschreiben

@marrey

okay morgen, lasst euch ruhig Zeit! In der Zeit kann der falsche Kripobeamte ruhig noch mehr Häuser durchsuchen und sich bedienen!

Regulär zeigen Kripo Beamte freiwillig ihren Ausweis vor und klingeln.Könnte jemand gewesen sein der wissen wollte wo man was klauen kann. Lg

Danke das dachte ich auch schon! War schon sehr komisches auftreten

@marrey

Dann verriegelt und verrammelt mal alles abends. Lg

Das Jobcenter hat meine Wohnung begutachtet. Wie weit darf es gehen?

Hallo ich versuch es kurz zu halten. Ich bin alleinerziehend von 3 Kinder (11,12 und1.1/2 jahre) Heute hat mich das Jobcenter besucht und meine Wohnung begutachtet ,Fotos gemacht von jeden Zimmer,Schränke durchsucht usw. der Grund meine wohnung währe zu groß 119qm ok aber kalt kostet sie nur 480€ für ne 5Raum.(Mir ist bekannt 30qm Erwachsener u.15qm Kind) dazu muß ich sagen es sind 2 Fuhre,2Balkon 2 Bäder und 2 Keller.Wo ich umgezogen bin hab ich das angegeben sie sagten ich muße das was drüber ist selber tagen.Ok schön und gut sie haben heut Kontolle gemacht, Meine Kontoauszüge mußte ich auch zeigen der Grund ob ich alleine mit meinen Kindern Arbeite damit.In der Mitte des Gespräches kamm es dazu was der Vater des jüngsten Kind macht. Ich sagte ja er kommt 2-3 Tage die Woche holt mal sein Kind oder schläft auch mal ne Nacht bei mir. ob er Unterhalt bezahlt? ich ja das was sie ihn gefordert zu Zahlen soll zahlt er bar auf die Hand. oder ich sag ihn was das Kind braucht. Sie sagt komisch Ich sehe keine Keidung vom Vater kommt er denn immer mit ner Reisetasche. Ich war ratlos und sagte was wollen sie jetzt von mir ein Beweis das der Vater des Kindes hier wohnt? Sie naja wenn sie den Unterhalt auf die Hand bekommen und das er kommt ist schon persönlich. sie würde es nun auf Eheähnliche Gemeinschaft ansehen. Ich hä wie bitte .. sie ja ein Mann der die Woche auserhalb arbeitet und nur das WE da ist seie das gleiche.Und das ich nicht Alleinerziehend bin. Eine drohnung wie ich fand sagte sie noch dazu ob sie die Nachbarschaft befragen solle wann der Vater ein und aus geht.Wurde auch gefragt wie er wohne und ob zum Geburtstag auch oma und opa (seine Eltern kommen). Was kann ich etz tun der Kindesvater hat nix bei mir er hat seine eigene unterlagen und versicherung. es ist halt zwischen uns eher eine gute Freundschaftliche Beziehung.Ps ein Auto zahle ich an ihn ab aber auch bar. das haben sie auch angesprochen.Soll das etz heißen ich darf keinen mehr reinlassen oder Freunde daschlafen lassen und der Vater darf nicht kommen? ...Er müße nun alle Unterlagen ausfüllen und sie sehen es als Eheänliche Gemeinschaft. Könnt ihr mir da bissel helfen was ich nun tun kann bekomm ich etz noch geld vom Amt wird das etz schon rechtlicht gemacht das eheähnliche.

...zur Frage

Wieso werde ich nicht verwöhnt? Bzw. bekomme wenig von meinen Eltern?

Hallo, was ich mich schon seit langem frage ist, wieso ich nicht sonderlich viele Materielle Dinge von meinen Eltern bekomme.

Ich bin jetzt 19 Jahre alt, werde bald 20. Ich wohne seit 2 Jahren alleine und die Wohnung finanzieren meine Eltern. sind knapp 400€ im Monat, allerdings bekommen sie noch 180€ Kindergeld, also müssen sie nur 220€ im Monat zahlen.

Das Ding ist das mein Vater ca. 15.000-25.000€ im Monat verdient, die genaue Zahl weiß ich nicht, einen dicken AMG fährt aber auch viel dafür arbeitet.

Ich bekomme bis auf die Miete nichts, nur alle 2 Monate etwas Bargeld und halt zum Geburtstag und Weihnachten Geschenke.

Der Vater von meinem besten Kumpel verdient allerdings 'nur' 10.000€ und er hat jetzt einen BMW für 8.000€ bekommen, bekomm zu Weihnachten Geschenke für 2.000€, jeden Monat 600€ Taschengeld, einfach mal so nen neuen TV für 1500€ oder nen neues Handy für 700€ oder Klamotten für 300€ (außer der Reihe halt immer extrem viel und das schon seit Jahren)

Mein Vater verdient mehr als das doppelte oder das doppelte aber ich kriege fast nichts. Ich weiß zwar genau das ich später viel erben werde aber dann hab ich wahrscheinlich auch schon graue Haare...

Ich weiß auch das ich später wenn ich 30 oder so bin ne große Summe als Zuschuss für nen Haus oder ne Eigentumswohnung kriege aber wieso bekomme ich jetzt nichts?

Ich bin meinen Eltern extrem wichtig und sie haben mich nie im Stich gelassen aber trotzdem finde ich das sehr sehr geizig. Was meint ihr?

(Meine Kleidung + Essen zahle ich selber. Sogar GEZ Gebühr und Stromkosten. Nebenkosten zahlen meine Eltern) gehe seit kurzem auf 850€ Basis arbeiten weil ich mehr Geld brauche und mir bald auch nen Auto (natürlich Schrottkarre) zulegen möchte. Mein Vater gibt mir für mein erstes Auto keinen Cent zu weil er der Meinung ist das ich auch Fahrrad fahren kann!!

Versteht ihr meine Eltern? Oder findet ihr sie auch geizig? Also verhältnismäßig zu deren Gehalt. Nicht jeder kann seinem Sohn die Miete zahlen

...zur Frage

Gehalt, Jobcenter und Eltern?

Meine Eltern bekommen staatliche Unterstützung und ich lebe derzeit noch bei meinen Eltern.

Ich mache ne Ausbildung und verdiene c.a 850€ Netto (14 Monatsgehälter + Urlaubsgeld). Nun ist es so, dass das Jobcenter meine Kontoauszüge jeden Monat sehen möchte... wie viel ich verdiene und wie viel auf mein Konto ist.

Nun möchte ich Geld sparen und kann dies nicht. Da wenn ich anfange Geld zu sparen, wird Geld von meinen Eltern abgezogen (da ich ein Teil der Miete selber zahlen soll).

Wie ist sowas eig. geregelt? Wie kann ich selber Geld sparen? Möchte eig. ein zweites Konto eröffnen und mir jeden Monat 200€ überweisen, da ich mit 650€ klar komme.

Ist es überhaupt möglich Geld anzusparen? Ohne dass die was davon mitbekommen? Wie ist es, wenn ich ein Konto eröffne, das Geld vom Konto abbuche und es am Schalter auf mein 2. Konto dann überweise?

Zu Hause möchte ich nicht so viel Bargeld "lagern"...

Ich finds einfach nur richtig dumm... man geht zur Schule, liefert guten Noten ab, man bewirbt sich und bekommt ne echt gute Stelle und man wird gut bezahlt (vorallem nach der Ausbildung) und dann stellt sich der Staat in den Weg. Wenn du sparst, wirst du bestraft. Wenn du viel verdienst und bei deinen Eltern lebst, wirst du bestraft.

Oder auch wenn man studiert... mein Bruder studiert derzeit und der Staat macht nur Probleme...

Meine Eltern haben lange gearbeitet und uns geht es auch ziemlich gut, auch wenn wir nur zur Mittelschicht gehören. Tragen Markenklamotten, meine Eltern kochen frisch und uns fehlt es an nichts.

Aber meine Eltern können leider nicht mehr arbeiten. Mein Vater arbeitet nur noch Teilzeit um aufzustocken. Meine Mom hat vieles hinter sich gehabt. Ihr geht es Gesundheitlich nicht gut, deshalb arbeitet sie nicht.

Meine Eltern haben uns schon von klein auf liebevoll und gut erzogen. Uns wurde schon von klein auf beigebracht, für unsere Ziele zu kämpfen und nen guten Abschluss zu machen. Denn Bildung ist alles...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?