Lotto -Gewinn teilen?

11 Antworten

Wenn er irgendwelche Unterhaltskosten bezahlen muß, richten sich die eventuell auch nach seinem Vermögen. Deswegen könnte das sein und deswegen würde ich es erst mal für mich behalten und überlegen ...

Oder sollte man einfach stillschweigend ruhig bleiben?

Dieser Gewinn wurde nicht innerhalb der Ehe erzielt, ergo gehört er ihm alleine.

.

einfach stillschweigend

Wenn es ihm Freude / Genugtuung verschafft darf er sich auch (schaden-)freudig bei ihr zeigen.

:o)

Woher ich das weiß:Hobby

Hallo pauschalurlaub,

um die Dinge klarzustellen:

Endvermögen ist das Vermögen, das jeder Ehegatte nach Abzug seiner Verbindlichkeiten am Tag der gerichtlichen Zustellung des Scheidungsantrages an den Partner besitzt. Rechtlich besteht die Ehe auch in der Trennungszeit fort.

Ein Lottogewinn zählt zum in der Ehe erworbenen Vermögen und fällt damit in den Zugewinnausgleich. Der Bundesgerichtshof hat dies klar entschieden. Nur ein Gewinn, der nach Zustellung des Antrags erfolgt, gehört dem Gewinner allein.

Näheres zu den Stichtagen beim Zugewinnausgleich liest du gerne hier:

https://www.scheidung.de/wie-wird-das-anfangs-und-das-endvermoegen-ermittelt.html

iurFRIEND®AG

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Abgesehen davon, dass du dir die Story aus den Fingern gesogen hast, wieso sollte er an seine geschiedene Frau etwas zahlen, wenn er erst NACH der Scheidung einen Zugewinn hat?

Die beiden sind geschieden! Also muss er ihr absolut nichts abgeben! Das ist ganz klar geregelt und Fakt!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?