Lohnt sich ein Makler wenn man etwas zur Miete sucht?

14 Antworten

wenn du etwas bestimmtes suchst ist es besser einen Makler einzuschalten, Verhandle vorher mit ihm, manchmal bezahlen auch die Vermieter die Maklerkosten. (auch wenn sie Provisionsfrei angeboten werden bezahlt der Vermieter oft die Provision)Allerhöchstens sind es im Gewerblichen Bereich 3 Monatsmieten.

Auch ein Vermieter kann einen Makler beauftragen. Ob du einen brauchst hängt sowohl von deinen Ansprüchen, als auch von dem jeweiligen regionalen Wohnungsmarkt ab. Ich habe nie einen gebraucht.

Die haben oft die besserern Angebote und man muss sich nicht um eine Wohnung pruegeln, Makler lassen bei den Provisionen auch mit sich reden evtl. auch "ohne Rechnung" bezahlen.

"ohne Rechnung" bezahlen, das sind Lumpen;

@Guppy194

Makler sind definitiv Lumpen, hab aber durch diese Lumpen schneller und bessere Wohnungen bekommen!

@Aspirin

Aspirin ist gut gegen Kopfscherzen und schlecht gegen Makler.

der makler nimmt bei erfolgreichem abschluss 2 monatskaltmieten als provision... ich würde aber erstma in der zeitung ein wohnungsgesuch aufgeben.. wenn du nen makler beauftragst, dann brauchst du dich halt um nichts mehr kümmern. sollte jeder für sich selbst entscheiden.

du musst dem Makler mit einen Prozentanteil bezahlen (und der ist je nach Makler unterschiedlich). Versuch es ohne Makler.

Was möchtest Du wissen?