lohnt sich ein 50ccm roller? wie teuer ist sowas ....

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, also ich finde ganz klar, dass sich nen Roller lohnt. Ich wohne zudem ziemlich abgelegen und freu mich über jede Erleichterung wegzukommen ;-) Ich hatte vor einiger Zeit nen Roller von ATU, also den typischen "Baumarktroller", der taugte nix. Ich würde dir also keinen Marktkauf- oder Max Bahr-Roller (o.Ä.) empfehlen. Mittlerweile habe ich einen Honda, der ist super. Deutlich weniger Reparaturen, bis jetzt waren nur die Verschleißteile wie Zündkerze und Auspuff nach knappen 15.000km fällig. Könntest ja mal bei Ebay gucken, da findet sich ab und zu nen attraktives Angebot. Peugeot-Roller sind auch gut, aber teuer. Versicherung bezahlst du einmal im Jahr und zwar Anfang März, das sind je nach Versicherung zwischen 50 und 80 Euro. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

ja das hilft mir schon mal aber meinst du das das auch fürs motorrad fahren hilfreich sein könnte? und wv benzin schluckt so n roller? hab ja kein einkommen ...

@aikidokas

Also ich fahre um die 100km pro Woche und tanke die Woche durchschnittlich für 6-7€. Öl verbraucht meiner ganz wenig. Und ja, ich denke, dass das für Motorrad hilfreich sein könnte, du lernst ja das Fahrverhalten und so... wird dir sicher die ein oder andere Motorrad-Fahrstunde ersparen ;-)

@10Leo

^^ ok das geht ja so viel werd ich in nem monat nicht fahren ;) wohne nich weit außerhalb aber der rollerkauf ist damit auf jeden fall n bissl realistischer geworden danke :) mal schauen was sich finanziell so machen lässt ;)

roller : kymco -so ab 800-2000 € (neu) , je nach model . jahresversicherung : ca 60 € haftplicht .

Was möchtest Du wissen?