Lohnt sich diese Investition?

5 Antworten

Kommt halt auf die Höhe der Raten an bzw. und die Anzahlung falls es eine gibt. Das muss ja auch tragbar sein und nicht Ecke auf Kante. Ich weiß ja auch nicht was es für eine Investition ist.

Und wenn du sagst ohne Risiko ( wobei es doch eigentlich immer ein gewisses Risiko gibt ) dann lohnt sich die Investition, ja. 250 Euro passives Einkommen ist ja nicht verkehrt.

Wenn ich das richtig verstehe, wäre das wäre eine schwere Fehlinvestition:

Du zahlst jetzt 20 Jahre lang monatlich 250 Euro noch gutes Geld ein und bekommst dann in 20 Jahren unbefristet monatlich 250 Euro in entwertetem Geld zurück.

Bedenke dass die Inflation zur Zeit 2% pro Jahr beträgt - mit steigender Tendenz. Unter der günstigen Annahme, dass die Inflationsrate nicht noch viel höher steigt, wird der Preis von dem was heute 250 Euro kostet, in 20 Jahren über 371 Euro betragen.

Wer heute noch in verzinsliche Anlegen investiert, schmeißt sein Geld zum Fenster raus.

Kaufe Dir regelmäßig Anteile eines guten international breit streuenden Aktienfonds. Darüber habe ich hier schon mehrmals geschrieben.

  

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das kannst du vergessen. So zockt die Mafia die einfältigen Bürger ab.

Wenn eine Privatperson bei hoher Rendite investieren will, bietet sich der Kauf von Aktien an, die im Depot bei der Bank aufbewahrt werden.

Ein guter Investor schafft pro Jahr 10 % Rendite. Es sind Jahre dabei, wo man über 30 % Wertsteigerung erzielt, dafür sind auch Jahre dabei, wo man einen Verlust einfährt.

Nein, was soll das denn für ein Blödsinn sein? "Ohne Risiko" gibt es nicht. Prokon hat auch pleite gemacht.

Kauf dir von dem Geld lieber eine Wohnung und vermiete diese möbliert. Da hast du zwar ein Risiko, aber andererseits bekommst du auch mehr als EUR 250 pro Monat, schon jetzt. Und in fünf oder zehn Jahren erst recht.

250€ *12 Monate * 20 Jahre = 60.000€ würdest Du in den 20 Jahren erhalten.

Wo bleiben die 70.000€ ?

und welche 250€ würdest Du zurückbekommen ?

Wie hoch ist der Zinsaufwand für diese 70.000 €?

Was möchtest Du wissen?