Lohnt sich der Kirchenaustritt steuerlich?

4 Antworten

du sparst die Krichensteuer, ob das bei dir viel ist oder nicht kann ich nicht sagen, guck doch mal auf deine Gehaltsbescheinigung, wieviel dir abgezogen wird. Wenn du aus der Kirche austrittst, stehen dir natürlich alle Leistungen nicht mehr zu, die die Kirche bietet. Also wenn du z.B. kirchlich heiraten willst. Und im Todesfall hast du weder anspruch, daß dein Körper in Gegenwart eines Pfarrers beigesetzt wird noch daß deine Seele in den Himmel kommt. (letzteres nicht ganz ernst gemeint, ist einfach eine Glaubnesfrage)

Der Pfarrer würde mich nicht beisetzen?

Alle Menschen sind gleich?

jetzt trete ich aus aus der hexenverbrennungs-kiderfckersekte, ich könnte k*tzen

@Terence009

Du wirst schon beigesetzt, auch auf dem kirchlichen Friedhof, aber ohne Beteiligung der Kirche bei der Trauerfeierlichkeit. Also der Pfarrer kommt nicht zur Beisetzung usw.

Ein Austritt aus der Kirche lohnt sich meist nur für Großverdiener. Als Normalverdiener bekommst Du das Meiste bei der Steuererklärung wieder erstattet. Bei uns, als Durchschnittsverdiener liegt die KiSt immer bei knapp 100 EUR im Jahr. Was nun wirklich nicht den Bankrott bedeutet! Wenn Du wirklich austrittst sparts Du natürlich dieses Geld ein. Du hast aber auch keinen Anspruch mehr auf kirchl. Leistungen wie z.B. kirchl. Heirat, Taufe der Kinder, Kommunion und Firmung bzw. Konfirmation, kichl. Bestattung. Auch bei manchen kirchl. Kindergärten wird Dein Kind, wenn Du nicht Mitglied der Kirche bist, nicht angenommen! Was manche bei der Entscheidung des Austritts auch meist nicht bedenken ist, dass die Kirche mit den Spenden nicht nur die Gebäude und die Pfarrer finanziert. Die christlichen Kirchen unterstützen mit diesem Geld Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Alters- und Kinderheime sowie einige Jugend- und Freizeiteinrichtungen. Viele beschweren sich, dass all diese Einrichtungen weniger finanziell gefördert oder gar geschlossen werden, dass dies aber so ist, weil die Kirchen weniger Geld haben, wird gerne überhört.

Auch bei manchen kirchl. Kindergärten wird Dein Kind, wenn Du nicht Mitglied der Kirche bist, nicht angenommen! W

DRECKSVEREIN!!!! Ein Grund mehr aus dieser unmenschlichen Sekte auszutreten!!! Ich könnt mich in den A*sch beissen, dass ich es nciht schon früher getan habe!!!!

Evtl. wirst du nicht kirchlich bestattet, wenn es ein pingeliger Pastor ist. Verdient man nicht so viel, wird die Kirchensteuer eh irgendwie schon verrechnet (gesehen bei zwei Nichten). Für alles ist Geld da und hier will man immer sparen......

Das musst Du zuerst mit Deinem Gewissen beantworten. Steuerlich lohnt sich ein Kirchenaustritt nur, wenn Du wirklich Lohn- und Kirchensteuer zahlst.

Was möchtest Du wissen?