Lohnt sich bei einem Gebrauchtwagen eine Finanzierung?

5 Antworten

Eine Barzahlung ist immer besser als eine Finanzierung.

Wenn überhaupt, muss der Papa die Finanzierung übernehmen.

Nur wenn man schon auf das Geld schauen muss, sollte man dieses Fahrzeug

Es handelt sich um den 3.0 V6 CDTi.

einem 17- jährigen nicht kaufen, sondern eher einen kleinen Opel-Corsa auf dem er Autofahren lernen kann und das auch in der Versicherung bezahlbar bleibt.

Ich kannte das mal aus meinem Umfeld... da wurde eine ca. 10 Jahre alte Mercedes E-Klasse (der W210 war das noch) für 7500 Euro finanziert.. der Käufer hat pro Monat irgendwas um die 100 Euro bezahlt, die FInanzierung lief sechs Jahre lang (von 2006 bis 2012!!). Das lohnt sich nie, denn man zahlt für ein Auto ab, das vllt. gar nicht mehr so lange lebt, wie die FInanzierung läuft..!! Dieser E-Klasse Benz z.B. hat nachdem er bezahlt war noch ein Jahr weiter gedient, dann war er absolut durch (2013). Auch zwischendurch wurde es oft relativ teuer, weil immer wieder was dran war.

Ein so altes Auto würde ich nie finanzieren.

Die Finanzierung kostet ja meistens ( Meistens versteckt) Gebühren. Darum würde Ich das nicht machen, wenn man das Geld zur Verfügung hat.

Kommt auf die Konditionen an, die angeboten werden....

Ein Signum für 4000€?  Verdächtig günstig, welches Baujahr hat der Gute denn und welchen Motor? 

Erstzulassung Mai 2005. Es handelt sich um den 3.0 V6 CDTi.

Nein, das lohnt sich nicht, dann leiht ihr euch lieber Geld per Privatdarlehen.

Was möchtest Du wissen?