Lohnt es sich viel Geld 💰 für ein Auto 🚗 auszugeben?

5 Antworten

Also mir gehen Autos eher auf die Nerven, vor allem wenn sie hupen oder auf dem Gehweg parken. Und da ist es auch völlig egal, welche Marke das ist. 

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum irgendjemand EUR 70.000 für ein Auto zahlt. 

Wenn ich mir jetzt ein Auto kaufen müsste (ich habe keines), dann wäre das irgendein Kleinwagen, vielleicht ein Golf oder ein Japaner. Möglichst günstig, auch vom Verbrauch her. Und ich wäre jedes Mal wieder froh, wenn ich das Ding stehen lassen kann. 

Was das Handy angeht, da telefoniere ich noch mit einem Samsung S3 mini, muss mir aber mal eines kaufen, das etwas schneller ist, da meines mit der Navigation zu lange braucht.

Mein Geld brauche ich für wichtigere Dinge, z.B. Urlaub oder Immobilien.

Ok wow

Als erstes musst du abwaegen, was du so alles der Reihe nach brauchst?

Wer zu denjenigen gehoert, wo Geld keine Rolle spielt, da ist ein Auto Geschmacksache und natuerlich Statussymbol.

Wer rechnen muss, da reicht ein Auto, welches wenig Benzin verbraucht, noch wenigrer Steuern moeglichst, aber einen bequem von A nach B transportiert. Eine Klimaanlage muss er allerdings haben.

Mir ist ein Zahnarzt vom erzaehlen her bekannt, der hat einen Mercedes vor der Tuer zu stehen, ohne einen Fuehrerschein zu besitzen.

Hier soll suggeriert werden, er ist als Zahnarzt gut, denn er kann sich so ein schickes Auto leisten.

In Suedamerika wurde ich gefragt, warum ich als Deutscher keinen Mercedes fahre? Da war das wirklich ein Statussymbol, ohne das andere neidisch wurden.

Der Wohnraum muss Vorrang haben, fuer Bildung und Gesundheit sollte ein guter Teil ausgegeben werden, erst dann kommt das Auto.

Schulden machen, um mit einem Auto angeben zu wollen, ist allerdings der verkehrte Weg.

Danke für deine interessante Antwort!

Die meißten dieser teuren Autos sind geleast, über Firmen z.B. oder gemietet, oder eben finanziert

Die wenigsten bringen privat so viel Geld auf. 

Ich lege auch Wert auf ein sauberes Auto, mit einem gewissem Komfort. Bei mir wird sowas auch gepflegt, eben weil es einen Haufen Geld kostet.

Handy habe ich hingegen ein 13 Jahre altes Nokia 6230 ;-)

Ich kenne Leute mit richtig Asche, die kaufen die Kiste dann auch bar ... Bentley und Co. lassen grüßen. Von dem Geld kaufen andre ein Haus, finanziert auf 30 Jahre :D



Die meißten dieser teuren Autos sind geleast, über Firmen z.B. oder gemietet,

Auch dieses Geld muss verdient werden.

Stimmt und nicht jede Firma bietet sowas an. Also nur die großen Firmen vielleicht

@DenisSulovic26

Ich bekomme über eine "große" Firma viel bessere Konditionen als Privatperson.

Hallo!

Aus meiner Sicht lohnt es sich nicht, zumal der Wertverlust gerade in der Premiumklasse abartig ist! Wer sich über ein teures Auto definiert - das in den meisten Fällen nicht mal Ansatzweise bezahlt ist - der tut mir persönlich eigentlich nur leid, denn dadurch suggeriert er dass es mit seinem Selbstwertgefühl nicht allzu weit her ist!

Ich persönlich fahre nur alte Mercedes der 1000-Euro-Preisklasse, weil ich nicht mehr brauche, mich über Autos nicht definiere und so ein alter Mercedes mir alles bietet, was ich wünsche, vorallem bedingungslose Zuverlässigkeit bei geringem Wartungsaufwand und einem Fahrwerk, das auch lange Reisen angenehm macht :)

Nun gibt es einige, die mich fragen, wieso ich trotz meiner finanziellen und beruflichen Lage an diesem 20 Jahren alten Auto mit geradezu fanatischer Treue festhalte, das zweite Inspektionsheft angefangen habe und mir nichts aus neuen Autos mache^^ neulich meinte mal einer, dass er es nicht kapiert, wieso ich mir nix Neueres hole.. wenn er in meiner Lage wäre und es sich leisten könnte, wäre 'nen repräsentatives "cooles" Auto das erste, was er sich holen würde.

Aber je mehr auf mein Auto schimpfen, umso attraktiver wird es für mich^^ zumal für mich viele sehr persönliche Erinnerungen an Mercedes der 80er/90er-Jahre hängen. Ich kenne diese Baureihen sowie besonders meinen C180 in- und auswendig ----> und sehe es nicht ein zu wechseln, solange der Betrieb halbwegs wirtschaftlich aufrecht erhalten kann.

Ich brauche weder ein exklusives Auto für mein Ego noch sonstige Statussymbole, weil ich niemandem was zu beweisen habe & meine echten Freunde mich auch dann mögen, wenn ich in einem alten Mercedes mit Fensterkurbeln und Kassetten-Radio zu ihnen komme. Wer mich auf mein Auto reduziert und deswegen Witze macht bei denen er sich soooo cool fühlt mit seinem von Papa gesponserten 20000-Euro-Polo oder mich wegen meinem alten Benz für arm und doof hält, den kann ich nur bedauern aufgrund seiner Oberflächlichkeit.

Krass krass krass! 🤜🏼🤛🏼

Hey DenisSulovic26

Ich gestehe-wir geben schon viel Geld für unsere Autos aus. Sich den Wunsch erfüllen zu können hat doch eine gewisse Lebensqualität. Beruflich sind wir beide auf unsere Fahrzeuge angewiesen. 

Aber!: Niemals würde ich leasen oder auf Raten kaufen. Es werden nur Fahrzeuge gekauft die wir uns leisten können. Hier braucht es einen gute Balance zwischen Sicherheit/Zuverlässigkeit/Qualität und Schnickschnack. 

Verschulden für ein Auto?-never! 

Passe deine Wünsche am besten immer deinen Möglichkeiten an. Ein Auto ist und bleibt ein Gebrauchsgegenstand mit hohem Wertverlust. 

Neid auf Menschen mit "teuren Autos" ist völlig unnötig-würde man alle nicht voll gezahlten Fahrzeuge von der Straße nehmen blieben nur wenige übrig. Leasing/Ratenkauf sei Dank. 

Ein Auto sagt nichts über den Besitzer aus-teuer fahren auf Raten kann jeder. 

Gute Antwort, nur Raten müssen auch verdient werden.

Danke für die Antwort. Hmm ja mein Vater hat da so eine Immobilie gekauft und will damit halt Geld verdienen aber das wird sich laut seinen Berechnungen erst in 10 Jahren auszahlen + das Auto oben drauf also locker 15 Jahre aber hmm was solls egal danke für deine Antwort 👍🏻

Was möchtest Du wissen?