Lohnt es sich die Heizung übers Wochenende auszustellen?

5 Antworten

Nein,das lohnt sich nicht. Der Energieaufwand, eine ausgekühlte Wohnung wieder aufzuheizen ist sehr hoch. Aber zurückstellen ist sinnvoll. 18, 19 Grad sind jetzt ja nicht wirklich kalt. Ich weis ja nicht was ihr für ein System habt, aber wir stellen die Heizung immer auf 16 Grad wenn wir nicht da sind. Dann wird es recht schnell wieder warm.

Nicht ganz auskühlen lassen ist in dem Fall wohl am energiesparendsten. Diese Hinweise liest man immer wieder, ich denke schon, dass was dran ist. ;-)

Ganz abstellen würde ich es auf keinen Fall sondern eher drosseln. Du vermutest wohl schon richtig..der Energieaufwand wäre höher!!

nicht in der Wohnung ist, die Heizung komplett auszustellen oder ist dann am Tag der Rückkehr (Sonntagabend) mehr Energie nötig, um die Wohnung wieder aufzuheizen, als die Einsparung über die zwei Tage gebracht hat?

Energetisch macht es keinen Unterschied, ob ohr eine bestimmte, bereits erzeugte Temparatur durch mehrmalige Aufheizphasen der Heizkessels haltet oder in einer Heizphase erzeugt. Ihr verbraucht in Summe die gleiche Energiemenge :-)

Verständlicher: eine 60-W-Birne zehnmal eine Minute lang einschalten kostet ebenso viel Strom wie einmal 10 Minuten brennen lassen (Impulsstrom vernachlässigt; Energiesparlampen und Leuchstoffröhrenstarter haben natürlich eine andere Energiebilanz und Verschleisskosten wären auch eine Faktor).

Wohnung auf ca. 18-19 °C abkühlen lassen, indem man nur schwach heizt?

Eine Temperaturabsenkung spart natürlich Energie, weshalb sie auch nachts sinvoll ist, wenn man die höhere Tempertur nicht benötigt.

Jedes Grad spart :-O

G imager761

Oder soll man die Wohnung auf ca. 18-19 °C abkühlen lassen, indem man nur schwach heizt?

Das ist sinnvoller und auch sparsamer. Alle Türen geschlossen halten, dann hält sich die Temperatur länger.

Ganz ausstellen sollte man die Heizkörper nie, schon gar nicht während der Heizperiode.

Was möchtest Du wissen?