Lohnsteuerbescheinigung, bzw Karte

3 Antworten

Im Prinzip ja. Die Lohnsteuerbescheinigung wird vom Arbeitgeber ausgestellt. Früher hat er dazu auf der Rückseite der Lohnsteuerkarte alle für den Arbeitnehmer abgeführte Steuern und Sozialversicherungsbeiträge eingetragen. Der Arbeitnehmer hat dann die Lohnsteuerkarte zusammen mit der Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht. Seit einigen Jahren ist es so, dass der Arbeitgeber diese Daten elektronisch an das Finanzamt weitergibt und der Arbeitnehmer eine Bescheinigung über die weitergegebenen Daten bekommt. Ab 2012 wird es die Lohnsteuerkarte garnicht mehr geben, da der Arbeitgeber alle notwendigen Daten (Steuerklasse usw.), also das, was sonst in der Lohnsteuerkarte eingetragen war, beim Finanzamt elektronisch abfragen kann.

Die Karte 2010 ist weiterhin gültig für 2012. Wenn du keine hast, stellt das Finanzamt auf Antrag eine Lohnsteuerbescheinigung aus.

Wenn du eine Lohnsteuerkarte von 2010 hast,kannst du die abgeben,da sie auch für 2012 Gültigkeit hat.

Ansonsten musst du eine Lohnsteuerabzugsbescheinigung bei deinem Finanzamt beantragen.

Was möchtest Du wissen?