Lohnsteuer ausrechnen

3 Antworten

Die größeren Arbeitgeber führen für Ihre Arbeitnehmer einen internen Lohnsteuerausgleich durch. Damit werden bei Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie Gewinnbeteiligungen mit der Dezemberabrechnung die Lohnsteuerspitzen durch die Jahrestabelle bereits ausgeglichen.

Die Lohnsteuer in der Steuererklärung wird einfach auf Basis des Gesamtjahreslohns berechnet. Die Steuertabellen, die das auf monatlicher Basis berechnen, sind sozusagen die abgeleiteten - Steuersätze beziehen sich immer auf das ganze Jahr. Es ist steuerlich also in der Tat dasselbe, ob er jeden Monat 17.000/12 Euro bekommt oder jeden Monat 1000 und am Ende 6000 oder monatlich gar nix und dann am Ende einmal 17.000 Euro - die Jahresgesamtsumme ist für das Finanzamt die allein interessante Zahl.

Hmm das ist komisch mir ist einfall bekannt wo jemand 12046€ brutto im jahr verdient hat und 441€ lohnsteuer wurde obwohl es laut dem Lohnsteuer rechner von Bundesministerium für finanzen 154€ fällig wären.

Nein. Bei einer Einkommensteuerveranlagung wird das zu versteuernde Einkommen zugrunde gelegt, siehe § 2 Einkommensteuergesetz.

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__2.html

Was möchtest Du wissen?