Lohnpfänung bei 1000 Euro Netto

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass bei dir vom Einkommen nichts pfändbar ist, ändert nichts daran, dass die Pfändung des Einkommens ausgesprochen werden kann. Es ist dann nur nichts zu holen. Sollte sich dein Einkommen erhöhen, wird der entsprechende pfändbare Betrag abgeführt. Die Berechnung obliegt deinem Arbeitgeber.

Dir kann nichts gepfändet werden ,da du zu geringes Einkommen hast.Ich hoffe ja doch das du für dein Konto ,dies als P- Konto eingerichtet hast.

Also erst einmal ist bei det Lohnpfändung auch der nicht pfändbare Teil nicht pfändbar

Aber warum zahlst du keine Raten und wenn das nicht geht melde Privatinsolvenz an

Hier die aktuellen Eckdaten:

Einzelperson pfandfrei bis € 1.049,99 (netto)

Ehepaar pfandfrei bis € 1.439,99 (netto)

Familie mit 1 Kind pfandfrei bis € 1.659,99 (netto)

Familie mit 2 Kindern pfandfrei bis € 1.879,99 (netto)

ja so kenne ich das auch aber ich habe eine Gehaltsabrechnung wo die Lohnpfändung von 200 Euro drauf steht ...

@ObebiO

Dann solltest du den Chef auffordern wie er das errechnet hat. Notfalls hol dir Rat beim Amwalt

Diese Auflistung insoweit fehlerhaft, als dass sie das Einkommen nicht berücksichtigt. Es gibt einen unpfändbaren Mehrbetrag der sich nach den vorhandenen Unterhaltsberechtigten richtet und vom Einkommen abhängig ist.

du kannst bis auf 382 also wie die Grundsicherung gepfaendet werden Also dann hast du nur noch das. was auch ein Hartz 4 Empfaenger bekommt,solange,wis all deine Schulden weg sind

Vollkommen falsch

@DahleRieger

was ist denn deine Meinung dazu ich bin nämlich gerade echt ratlos...

ein Harz 3 Empfänger bekommt aber auch die Miete bezahlt..

@wiesnase

falsch hoch 10

@rainerendres

Bei meinem Neffen war es aber genau so,,Kann ja vielleicht bei jedem anders sein?Ich weiss nur das es furchtbar fuer alle war,das er ploetzlich nur noch 382 wie ein e Grundsicherung zur Verfuegung hatte/Entschuldigt. wenn ich es doch nicht richtig weiss

Was möchtest Du wissen?