Lohnpfändung?11?

5 Antworten

Dann hast Du zur nächsten Lohnzahlung weniger drauf, richtig erkannt. Offensichtlich hat Dein Arbeitgeber den Pfändungsbescheid erst bekommen, nachdem er Dir den Lohn für den August schon überwiesen hatte.

Freu Dich drüber und teil Dir das Geld gut ein. Im Oktober ist bei Dir Schmalhans Küchenmeister.

Auf dem brief stand das der gerichzsvollzieher am 27.08 bei der firma war hoffentlich wurde schon davor überwiesen da die buchhaltung der firma in der zentrale ist

Ich hoffe es auch weil bis dahin kann ich ja meine freigrenze erhöhen weil ich kindes unterhalt zahle..falls es doch diesen monat sein sollte 1133 freigrenze -360unterhalt bleiben 700 euro übrig schon stier bissle

Wahrscheinlich gilt die Pfändung erst ab dem nächsten Monat. Wie hoch der pfändbare Anteil ist, kann dir die Lohnbuchhaltung vom Arbeitgeber genau sagen. Du kannst dort anrufen und fragen, wie hoch der gepfändete Anteil ist und welcher Betrag für dich übrig bleibt (Das muss von denen individuell ausgerechnet werden, anhand deiner persönlichen Lage, abhängig von Unterhaltspflichten, Lohnhöhe, Art der Lohnbestandteile, etc.)

Pfändungen gelten ab dem Zeitpunkt, zu dem sie beim Drittschuldner, also in diesem Fall beim Arbeitgeber, eingehen. Wahrscheinlich ist hier, dass die Pfändung erst einging, als die Überweisung des Lohns bereits erfolgt war.

Normaler weise liegt ja die pfändungsfrei grenze bei 1133 daruber wird es ja gepfändet..der geschuldete betrag liegt jetzt bei 5600

Wenn ich ja nichts tue wird ja mir monatlich die freigrenze knapp 1133 euro überwiesen schon krass..ich hoffe mal das es ab dem nächsten monat gilt dann kann ich die freigrenze erhöhen lassen wegen kindesunterhalt

Ich verdiene knapp 1800 netto also wird mir der betrag biz 1133 euro was über liegt gepfändet

@ibo4646

Nein. Es wird nicht alles gepfändet, was über der Freigrenze liegt. Wenn du Kinder hast, werden die erst angerechnet und damit wird die Freigrenze entsprechend erhöht.

z.B. bei einem Kind auf 1570, bei zwei Kindern auf 1800 Euro.

Das was darüber hinaus geht, wird nicht voll gepfändet, sondern nur ein Teil davon, vgl. Tabellehttps://www.schuldnerberatung-diskret.de/pfaendungstabelle

Bei zwei Kindern kann also gar nichts gepfändet werden! Und bei einem Kind monatlich 119,75 Euro.

Wess es sich nicht um Unterhaltspfändung handelt, dann kannst Du Deine Pfändungsfreigrenzen hier ...

https://www.schuldnerhilfe-direkt.de/schuldnerberatung/zwangsvollstreckung-pfaendungen-gerichtsvollzieher/aktuelle-pfaendungsfreigrenzen/

ablesen.

Ist eine pfändung von meiner hausbank obwohl ich bei denen ein p konto habe haben die eine lohnpfändung durchgeführt

@ibo4646

Auf ein P-Konto kommen Beträge die pfändungsfrei sind.

Das heißt, der Restlohn nach der Pfändung. An den pfändbaren Lohnteilen hat jeder Anspruch der einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erwirkt hat und z,B. bei Deinem Arbeitgeber vorlegt.

Ob etwas gepfändet wird, hängt zunächst mal von der Höhe des Verdienstes ab.

Unabhängig von dieser Frage: Du hast hoffentlich schon ein P-Konto bei deiner Bank?

Ja habe ich auch

Ich verdiene knapp 1800 netto

@ibo4646

Das reicht, um pfänden zu können.

Soweit ich Dich verstanden habe wirst Du durch Deine Bank gepfändet. Die Pfändungsfreigrenzen wurden ja bereits in einer Antwort mitgeteilt.

Solltest Du regelmäßig Kindesunterhalt zahlen, dann musst Du mit Deinem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss zum zuständigen Rechtspfleger beim Amtsgericht gehen.

Lege dort Nachweise über Deine Unterhaltszahlungen vor und beantrage, dass die Pfändungsfreigrenze entsprechend korrigiert wird.

Was möchtest Du wissen?