Lohn verhandeln bei Zeitarbeitsfirma?

3 Antworten

Du kannst es versuchen, ich glaube aber kaum da sie sich darauf einlassen. Es sei denn Du verfügst über eine bespndere Qualifikation welche gerade von Kundenfirmen dringend gesucht wird.

Wenn Zeitarbeit dann nur Temporärarbeit in der Schweiz. Ich habe dort den Diplom-Vorarbeiter-Schein erworben, bezahlt hat das mein Temporärbureau und wurde von den Kundenfirmen namentlich angefordert als Vorarbeiter zu einem frei verhandelbaren Lohn. In der Schweiz verdient man als Temporärer NICHT weniger denn als Festangestellter, in meinem Fall mehr.

Hab schon bisschen rausgehandelt, Montag letztes Gespräch

Versuchen kannst Du es, denn auch Tariflöhne sind nur Mindestlöhne

Vertragsfreiheit hört sich immer gut an, ist aber oft eine Mär.

Je "normaler" die Anforderungen durch die Arbeitsstelle sind, je weniger Qualifikation gefordert wird, je mehr Interessenten an der Arbeitsstelle sind, je geringer der Bedarf ...

umso unwahrscheinlicher ist es, Lohn"verhandlungen" erfolgreich zu führen.

Zum Anderen regeln z.B. Tarifverträge die Lohnhöhe. Wird Deine Qualifikation nicht dringend benötigt wirst Du Dich auf Tariflohn einstellen (müssen).

Aber ...

... nur der Versuch wird Deine Frage klären. Und der ist durchaus erlaubt.

Viel Erfolg.

@KHSchindelar

Warum steht das bei meiner Antwort als Kommentar, habe ich das bezweifelt?

@Novos
habe ich das bezweifelt?

Siehst Du irgendwo einen Widerspruch ?

@KHSchindelar

Weil ich denke, das sollte als Antwort an den Fragesteller sein

Es ist immer möglich.

Was möchtest Du wissen?