Lohn Gehalt software betug?

2 Antworten

Fordere eine korrekte Abrechnung an; wenn er weniger auszahlt als auf der Abrechnung steht solltest Du das fehlende Geld schriftlich nachfordern.

Was ist Probeabrechnung? Es ist eine Abrechnung zur Probe (damit die Daten geändert werden können). Es ist also keine Abrechnung, sondern Musterabrechnung.

In einer Probeabrechnung könnten alle möglichen Zahlen stehen.

Auch könnte sein, dass die endgültige Abrechnung gar nicht erfolgt ist.

Ich würde beim Finanzamt nachfragen, ob die Lohnsteuervoranmeldung korrekt durchgeführt wurde.

Super danke genau das werd ich machen.

Frage zu Lohn Gehaltsabrechnung bei Austritt?

Person X ist aus der Firma Y ausgetreten. Erhält die letzte Abrechnung und hat dazu Fragen.

Person X hat zum 14.04. gekündigt. Hat also noch 10 Arbeitstage Lohn zu erhalten, die mit á 8 Stunden pro Tag vergütet werden. Demnach werden 80 Stunden insgesamt ausbezahlt. Dies stimmt auch so auf der Gehaltsabrechnung. Ebenso bekommt Person X noch Überstunden aus dem Monat März bezahlt, dies sind insgesamt 3,6 Stunden die mit 25% Zuschuss vergütet werden. Auch dies stimmt auf der Abrechnung. Zzgl. bekommt Person X auch noch 2,5 Urlaubstage ausbezahlt.

Es ergibt sich daraus ein Gesamt-Brutto von 1540,27€.

Nun hat Person X aber bei mehreren Netto - Lohn - Rechnern nachgerechnet und festgestellt, dass er eigentlich demnach 1231,06€ Netto hätte erhalten sollen.

Der Arbeitgeber hat allerdings nur 1091,22€ Netto ausbezahlt, da der Arbeitgeber noch Lohnsteuer und Soli Zuschlag abgezogen hat, welcher bei den diversen Rechnern nicht abgezogen wird. Nun fragt sich die Person X, was denn nun stimmt?!

Der Differenzbetrag i.H.v. 139,84€ ist genau die Summe, die der Arbeitgeber an Lohnsteuer & Soli Zuschlag bezahlt hat.

Nachtrag:

Person X ist verheiratet, Lohnsteuerklasse 3, bezahlt keine Kirchensteuer da er ausgetreten ist, hat keine Kinder.

Wer ist hier nun im Recht?
Diverse Rechner und auch Recherchen im Internet, das hätte keine Lohnsteuer & Soli Zuschlag bezahlt hätte werden müssen, oder aber der Arbeitgeber, der dies doch abgezogen hat?

Würde mich über Rückmeldung sehr freuen. Mit evtl. Begründung, wieso das eine und nicht das andere.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?