LKWRechnung

4 Antworten

der fahrer ist immer dafür verantwortlich, dass alles in ordnung ist, nicht die spedition. leider! er wird die rechnung zahlen müssen. auf lange sicht ist es sicherlich schlau sich nach einer spedition umzusehen, die seriös arbeitet. (ich weiß, da gibt es leider nicht viele)

der fahrer ist immer dafür verantwortlich, dass alles in ordnung ist, nicht die spedition. leider!

Diese Aussage von Dir stimmt aber nicht. Sicherlich ist der Fahrer dafür verantwortlich, aber eben auch die Spedition. Bei allen Sachen, wie Du so schön schreibst ( dass alles...).

Z.B. der Fahrer ist für die Ladungssicherung veantwortlich, aber auch der Verlader und, ja der Chef oder eine beauftragte Person, also die Spedition, da die Spedition verantwortlich ist ein gutes, zugelassenes Arbeitsmaterial zu stellen und die Fahrer darauf hinzuweisen hat ordnungsgemäss zu arbeiten.

Der Fahrer ist verantwortlich, dass alles ordnungsgemäss erledigt wird und/oder ordnungsgemäss abläuft, jedoch ist der Arbeitgeber verpflichtet ordnungsgemässes Arbeitsmaterial zu stellen. Denn Mautschuldner ist immer noch die Spedition, selbst wenn der Fahrer dafür verantwortlich ist weil er mit einer nicht ordnungsgemässen OBU gefahren ist.

Der Österreicher regelt das sogar noch genauer mit der GO-BOX: In jedem Schriftstück oder Merkblatt steht: Der Fahrzeughalter und der Fahrer stehen gleichermassen in der Mautschuld.

Wenn das Gerät defekt war, hätte sich Dein Vater entsprechend manuell an einem Terminal einbuchen müssen. Die Rechnung hätte der Arbeitgeber zahlen müssen.

Fährt er, ohne sich eingebucht zu haben, ist er als Fahrer verantwortlich für eventuelle Strafen - wie bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung auch.

Hat der Arbeitgeber gesagt, daß eventuelle Strafen von der Firma übernommen werden, hätte Dein Vater sich dies schriftlich geben lassen müssen. Sorry, ihm wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als zu zahlen und das nächste Mal auf eine schriftliche Bestätigung zu bestehen.

Anderer Meinung, denn Handyanrufe kann man nachweisen, ok nicht den Gesprächsverlauf, aber die Urzeiten, die sicher mit dem ausgesetzten Tall C zu vergleichen sind. Trotzdem wie blond ist ein Fahrer der trotzdem weiter fährt ?

Hoffe meine Antwort ist erlaubt, damit bei Googlesuche Jobsuche von Fahrern vor diesr Fa gewarnt wird. Nein dich meine ich nicht @ Skemplar. Ich fuhr bei Biomasse Mittermeier MWH Transporte und da kann ich dir folgendes berichten, Das Gerät deines Vaters ist eventuell gar nicht kaputt, sondern das Mautgerät Toll Collect reagiert evtl gar nicht, weil der Arbeitgeber sein Konto nicht aufgeladen hat. Stell dir das Gerät wie folgt vor. Es wäre eine Bankcard und du gehst einkaufen und bezahlst mit der Karte, die aber nicht gedeckt ist. Das war bei mir auch einer der Gründe um Zuhause abzuwarten bis mein Anwalt alles regelt.

Ich halte deine Frage aber für eine Trollfrage, denn mit der Fahrerkarte kann alles nachgewisen werden, was dein Vater normal wissen müßte. Zudem hat dein Vater sofort jede Rastanlage anzufahren um dort die Maut für die Strecke manuell am Automat oder an der Kasse zu lösen. Sorry aber so doo...f kann doch wirklich kein LKW Fahrer sein der das nicht versteht. Mautgerät kaputt, somit Pickerl an der Tanke lösen, das versteht sogar jeder PKW Fahrer ohne das er ein Gerät im Auto hat.

Fahr doch du mal mit

Zahlen. Leider ist es so, das der Fahrzeugführer für den ordnungsgemässen Zustand seines LKW zuständig ist, damit auch für das MAUT-Gerät.

Und dann würde ich mir einen neuen Trucker-job suchen.

Gutes Rechnungsprogramm für unsere Bedürfnisse?

Hallo,

ich arbeite in einem kleinen Transportunternehmen. Wir haben 16 LKW, von denen ich selbst bis letzte Woche noch einen gefahren bin.

Nun hat mich der Chef als Unterstützung und zukünftigen Disponenten ins Büro geholt um meine Kollegin abzulösen die im Sommer in Mutterschutz geht. Ich möchte jetzt einige Dinge vereinfachen und automatisieren. Da wir nur zu dritt im Büro sind und niemand bisher mit komplexen Programmen zu tun hatte wollte ich hier mal fragen ob jemandem etwas zu meinem Problem einfällt:

Wir fahren als Subunternehmer für eine größere Firma, dort wird nach Kilometern abgerechnet. Wir bekommen am Freitag eine Aufstellung für jeden einzelnen LKW in der steht wo er war und wie viele Kilometer er gefahren ist. Diese lässt sich mit Excel öffnen.

Jetzt muss ich jedes mal die Rechnungsvorlage öffnen, Datum und Rechnungsnummer ändern, die Kilometer und die Ziele manuell eintragen und den Betrag ausrechnen. Excel zählt zum Schluss alles zusammen. Bei 5-7 touren in der Woche sind das ebenso viele Rechnungen und das für jeden LKW. Zum Schluss muss ich noch umständlich einen neuen Dateinamen eingeben damit die Rechnung richtig gespeichert wird.

Mit ausdrucken, sortieren, ablegen und zum Kunden senden beschäftigt das 2 Leute Samstags von 9-15 Uhr. Samstags deshalb weil eben Freitags erst die Papiere der LKW und die Aufstellung vom Kunden kommen. In Zukunft wird es noch mehr, da wieder neue LKW´s kommen und die natürlich auch abgerechnet werden wollen, sonst verdienen wir ja nix.

Gibt es ein Programm dass sich die Zahlen und Touren selbst aus der Excel Aufstellung des Kunden holt, Datum und Rechnungsnummer ändert und die Rechnung richtig abspeichert, sodass man nur noch kontrollieren und ausdrucken muss?

Ein netter Bonus wäre noch wenn unsere Buchhaltung darauf zugreifen könnte um auch diese zu vereinfachen.

Von uns ist leider niemand eine gelernte Bürokraft, der Chef ist wie ich sein Leben lang Lkw Fahrer gewesen und hat sich halt irgendwann selbstständig gemacht, die Kollegin die geht hatte auch nie mit Rechnungsprogrammen zu tun.

Wenn es eine Weiterbildung oder einen Kurs gibt die mich in solchen Sachen fit macht, der Chef würds bezahlen hat er gesagt.

Ich wär für jede Hilfe dankbar.

MfG Jürgen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?