LifeLine Invest - Fonds Rente

3 Antworten

Ich habe mir diese Versicherung am 01.12.2012 aufschwatzen lassen und hab genau genommen keine Ahnung wofür diese da ist und ob es mir bis jetzt mein Geld vernichtet hat oder vermehrt hat.

Das ist nicht so schlau. Wenn man fondsgebundene Produkte hat, sollte man die Entwicklung der zugrunde liegenden Assets durchaus mal ein bisschen betrachten.

12/2013 Unter einbeziehung des Fondsguthaben wäre die Todesfall-Leistung 1250€

Bei Rentenversicherungen ist die Todesfallleistung immer recht gering. Meistens nur das Kapital im Deckungsstock oder die Bruttobeiträge. Dadurch ist der Risikokostenanteil gegenüber eine Lebensversicherung geringer, wodurch die Rendite höher ist.

Dann eine Tabelle in der steht: Gesamt-Fondsguthaben 12/2013 = 864,68€

Das zu bewerten ist schwierig. Man muss die Entwicklung des Fonds über die Vertragslaufzeit sehen und wie viele Anteile jeweils für deinen Beitrags eingekauft wurden.

Was ist das nun und kann man das auch Kündigen ( falls es total sinnlos ist )

Kann man schon, allerdings ist dies vor allem in den ersten 5 Jahren (Stornohaftungszeit) immer ein Verlustgeschäft und ein kluger Investor versucht diese zu vermeiden.

Denke mal bis 2051 laufen zu lassen wäre nicht wirklich sinvoll bis dahin ist das Geld nichts mehr wert

Doch genau das wäre sinnvoll und zwar einerseits weil Fonds Sachwerte sind und du somit schon mal die Inflation außen vor lässt und andererseits, da auch ein mittelmäßiger Fonds über diese extrem lange Laufzeit eigentlich immer deutliche Renditen generieren kann.

Wenn du mit der Wertentwicklung nicht einverstanden bist wäre der erste Schritt zu schauen ob du innerhalb der Gesellschaft den Fonds wechseln kannst. Lange Laufzeit --> hohe Aktienquote.

Wäre schön, wenn du mir die WKN des Fonds nennen könntest, dann kann man sich den mal anschauen.

Hallo und danke für die doch sehr interessanten Informationen.

was WKN sind weiß ich nicht. Ich hab einfach mal die ganzen Seiten Fotografiert die man mir gesendet hat letztes Jahr.

http://www.directupload.net/file/d/3604/np4f82qq_jpg.htm

@Weise1992

WKN = Wertpapierkennnummer. Alle Aktien, Fonds etc. haben eine besteht meist aus Zahlen und Buchstaben.

Hast du sie dir angesehen ??

Wenn du einen langfristig angelegten Vertrag vorzeitig kündigst, zahlst du da IMMER drauf.

In dem Vertrag sind schon ein Großteil der Kosten, die während der gesamten Laufzeit anfallen werden am Anfang berücksichtigt worden. Das Geld ist dann auf jeden Fall weg.

Dass im Moment keine großartigen Renditen erzielt werden können, liegt ja auf der Hand, wenn sich Großinvestoren, praktisch umsonst refinanzieren können.

d.h laufen weiter laufen lassen ... aber 5 jahre bis man es auszahlen lassen kann oder länger ?

@Weise1992

Auszahlen lassen kannst du immer, aber wenn du vor deinem 62. Geburtstag auslaufen lässt unterliegen die Erträge der Kapitalertragssteuer von 25%.

Auch würde die Gesellschaft viele Kosten gegenrechnen, womit sich das nicht lohnt.

Mein Rat. Du solltest den Vertrag von einem Versicherungsmakler analysieren lassen und erst dann handeln. Handeln ohne Analyse kann Verlust bedeuten.

Was möchtest Du wissen?