Lichtschächte anbringen , vor oder nach der Dämmung?

3 Antworten

Das kommt auf deine Dämmung und deinen Lichtschacht an

Grundsätzlich sollte die Dämmung durchgegehen, damit keine Lücken und somit Wärmebrücken entstehen, falls dies nicht möglich ist, sollte der Lichtschacht wenigstens gedämmt sein, damit er zum Rest passt. Dabei sind dann auch entsprechende Anschlußmittel vorhanden. Falls du "nur" eine Perimeterdämmung hast kannst du ja den Lichtschacht ohne Probleme mit starken Ankern durch die Dämmung befestigen, am besten so das keine zu große thermische Verbindung besteht. Dies müsste aber bei der Einbauanleitung dabei stehen. Ist der Lichtschacht begehbar sollte die Konstruktion so stabil sein. dies zu tragen ohne die Dämmung dabei zu verformen oder zu beschädigen. Diese Detailplanung macht normalerweise ein Architeckt oder der Bauing oder der zuständige Bauplaner vor Ort.

Ganz klar, nach dem Isolieren. Da gibt es Stahlrohre die in die Dämmung unten am Lichtschacht eingebohrt werden und mit Bauschaum fixiert werden, dadrauf stützt sich dann zb. der Beton/Plastikschacht ab. das ist das die Dämmung bis ans Fester reichern kann und keine Wärme brücke entstehen kann. Am besten klebst du die Dämmung mit dem "Schwarzzeug" ( Dickbeschichtung) an die Wand. Hält Bombe!

Ich glaube es war vor der Dämmung ... bin mir aber nicht ganz sicher :/

Also es ist ja so dass wenn man z.B. mit Vakuumdämmplatten "dämmt" das man dann im nachhinein keine Bohrung oder so machen kann. Denn damit würde man die Dämplatten beschädigen und somit würden auch die Dämmplaten nicht mehr dämmen. Letzendlich bin ich mir ziemlich sicher das es vor der Dämmung sein müsste. Ich hatte ja eine Facharbeit über Dämmung an Häusern geschrieben aber an sowas hatte ich gar nicht gedacht :D Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten ^^

Was möchtest Du wissen?