Leeren Lottoschein als minderjähriger abholen.

5 Antworten

Wenn ein Kind im Auftrag eines Erwachsenen handelt, ist es sogar voll geschäftsfähig. Und ab 18 ist es nur erlaubt zu spielen, also sollte es eigentlich gehen. Soll deine Mutter ihn mal drauf ansprechen.

Wenn ein Kind im Auftrag eines Erwachsenen handelt, ist es sogar voll geschäftsfähig.

Voll geschäftsfähig ist das Kind auch dann nicht. Genau genommen ist es dann Bote, das lediglich eine fremde Willenserklärung übermittelt. Dabei kommt es auf die Geschäftsfähigkeit des Boten nicht an.

Das ist albern vom Verkäufer. Dieser leere Lottoschein ist nämlich wertlos wenn es darum geht die Millionen abzuräumen. Wichtig ist der Kassenzettel auf dem das richtige Datum, nämlich eins vor der Ziehung vermerkt sein muss. Das steht auf dem Lottoschein nämlich nicht drauf. Der dient dem Verkäufer nämlich nur zu sehen, welche Zahlen du "kaufen" willst und damit du Hause schauen kannst, ob du die richtigen Zahlen hast. Aber unbedingt den Bon aufbewahren! :)

Ich sehe oft genug kleine Kinder die dort und an anderen Stellen Propekte und ähnliches rausziehen und dann durch die Gegend flattern lassen -- daher die Reaktion des Personals . Geht eure Mutter mit Euch des öfteren gemeinsam in den Laden , dann kennt er den Bruder . Dann darf er auch die gewünschen Vordrucke mitnehmen.

Ich hoffe du und die anderen hier , begreifen das !

Ich sehe das genau so wie du, aber niemand kann den Kioskbetreiber zwingen einem Kind einen leeren Lottoschein auszuhändigen.

Der leere Lottoschein ist nur ein Formular, das auch einem Kind ausgehändigt werden darf. Verboten ist nur die Teilnahme eines Kindes an einem Glücksspiel. Die Teilnahme findet aber erst statt, sobald ein ausgefüllter Lottoschein abgegeben wird.

Was möchtest Du wissen?