LED Kennzeichenbeleuchtung passt nicht daher ein bisschen umgebaut ist das erlaubt?

Das ist das ganze Modul was nicht passt. - (Auto, Kennzeichenbeleuchtung) Hier noch ein zweites Bild davon. - (Auto, Kennzeichenbeleuchtung) Und so wollte ich es Einbauen. - (Auto, Kennzeichenbeleuchtung)

2 Antworten

Erlaubt ist das aus 2 Gründen nicht.

Zum Einen ist die LED-Beleuchtung nicht für dein Auto typgeprüft. E-Prüfzeichen bedeutet nicht 'universell verwendbar', sondern nur an den Fahrzeugen, an denen die Zulässigkeit überprüft wurde. Deines gehört nicht dazu.

Zum Anderen bringst du vor der LED-Beleuchtung ein weiteres Glas, nämlich das der originalen Beleuchtung, an.

Zu deiner Frage aus dem Text, ob das auffallen könnte: Ja, könnte es.

Wie eng das aber bei einer Nummernschildbeleuchtung gesehen wird, weiss ich nicht. Zumal man sie erlegen müsste, um zu erkennen, dass du gebastelt hast.

Wenn du der Meinung bist, dass sie 'unnatürlich hell' leuchten, kannst du vor jede einen Widerstand schalten und sie damit dimmen. Ist allerdings auch nicht erlaubt.


woher bekomm ich die Widerstände und wie genau heißen sie

@Aquarium1245

Die heissen Widerstände. und die bekommt man im Elektronikhandel.

Welche Werte (Belastbarkeit und Widerstand) sie haben müssen, richtet sich nach der Spezifikation der LED-Beleuchtung. Das lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen.

Ich denke nicht dass das jemals irgendwem auffallen wird solang die kappe drüber ein E-Zeichen verfügt
Gruß

aber das Problem ist das sie sehr hell leuchten

Hab ich mich verlesen oder hat das Modul selbst nicht eh ein E-Prüfzeichen ?
Dann wirds schon geprüft sein

Was möchtest Du wissen?