Lebenslauf zu viel gewechselt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal würde ich ihn anders sortieren. Das aktuellste nach oben!

Dann frage ich mich, wie du vor der Ausbildung zum Gerüstbauer, als Gerüstbauer arbeiten konntest. Würde hier anders formulieren z.B. als Ashilfe bei.

Sollten Gründe für dne Jobwechsel vorliegen, würde ich auch das dazu schreiben z.B. Umzug oder Insolvenz der Firma. Also neutrales, was sich nicht negativ auslegen lässt. Denn die Frage taucht natürlich schon auf, warum du bei mehreren Firmen Gerüstbauer warst. Ich finde es noch im Rahmen - in manchen Branchen ist eine hohe Fluktation "normal". Handwerk gehört durchaus dazu.

Und du musst dich entscheiden, was du nun weiter machst. Heilpraktiker passt so gar nichts ins Bild. Das musst du begründen, wenn es diese Schiene nun weiter gehen soll. Und ich würde deutlicher machen, wie sehr sich Jobs überschneiden: warst du zur Zeit der Abendschule und Kickboxlehrerausbildung arbeitslos, oder warst du da weiterhin als Gerüstbauer tätig?

Danke für den Verbesserungshinweis👍👍👍👍👍👍 sehr gut😊

@BerlinFrankfurt

und s. musso: Ist Heilpraktiker und Kickboxlehrer mehr Beruf oder Freizeit?

@Rendric

Das mit der Ausbildung zum Karte von 07/2019 bis 08/2020 kickboxleher hab ich gekündigt, wegen persönlichen Gründen und weil es unsicher wurde auch wegen Corona, kurzarbeit. Es sollte schon längerfristig sein... Aber wie gesagt, da kahm Corona und die Schule musste auch dicht machen und es passte auch einfach nicht mit meinen Werten usw... Lange geschichte.... Deshalb ging ich wider zurück in den Gerüstbau, weil Sichere Arbeit und mehr Geld.

Das mit dem Heilpraktiker machte ich so nebenbei. Ist aber schon fertig.

Ist bei mir alles etwas kompliziert😂 bin so auf ner Reise und ich Weiss nicht wo mein Platz ist.

Danke auf jeden Fall für dein Kommentar.ist sehr Hilfreich für mich👍

@BerlinFrankfurt

In dem Fall würde ich beides unter Hobby platzieren. Dass lässt deinen beruflichen Werdegang eindeutig und besser aussegen.

Grundsätzlich finde ich ihn gut, da du sehr engagiert bist.

Aber du solltest dich jetzt für eine Richtung entscheiden. Möchtest du Gebäudereiniger, Gerüstbauer, Heilpraktiker oder Kampfsportlehrer sein?

Ist in Ordnung:). Nur Jahr 2020 besser am Anfang machen.

Viel Glück!

Fleißig und engagiert.

Hast vieles verschiedenes gemacht. Bleibst nicht lange bei einem Beruf.

Das kann man auch negativ auslegen.

Oder er hat viel Erfahrung in verschiedenen Bereichen.

Aber wie du schon sagst, kann so oder so ausgelegt werden.

Jedoch bleibt fast kein Mensch ewig in der selben Branche

Was möchtest Du wissen?