Lebenslauf und kurze Beschäftigung

3 Antworten

Du musst überhaupt keine Kündigungsgründe im Lebenslauf angeben, nur die Zeitspanne in der Du beim Arbeitgeber beschäftigt warst. Kann aber sein, daß Du im Bewerbungsgespräch angesprochen wirst warum Du dort nach so vielen Jahren nicht mehr arbeitest. Ansonsten muss ein Lebenslauf nur die wichtigsten Informationen und Arbeitsstellen enthalten und übersichtlich sein, die zweiwöchige Stelle brauchst Du gar nicht eintragen. Als Kündigungsgrund kannst Du z.B. einen Wunsch nach beruflicher Veränderung angeben.

Hallo fidelity,

schau mal hier: karrierebibel.de/bruche-im-lebenslauf/

1.Die langjährige Kündigung erfolgte natürlich wegen Umstrukturierungen im Betrieb

  1. Die 2 Wochen waren lediglich ein Arbeitsversuch, den du nicht zu erwähnen brauchst

Schönes Wochenende

LG

Was möchtest Du wissen?