Leasinggebühren?

5 Antworten

1. hast du einen unbefristeten Job mit mehr als 1200€ Netto/ Monat??

Oder, wenn nicht:

2. Jemanden der diese Bedingung erfüllt?

Wenn nicht, wirst du keinen Leasing Vertrag bekommen, denn die Leasing Bank will ja Sicherheiten für ihr Geld (den Wagen hat die Bank ja bezahlt)

Du solltest besser in den jeweiligen Autohäusern nach den Konditionen fragen, ob für Dich eine Finanzierung oder ein Leasingvertrag besser wäre..... Im Allgemeinen lohnt sich ein Leasing-Vertrag für Geschäftsleute......da die es steuerlich geltend machen können.......

Jepp, das ist ist im Normalfall so! Da musst du einfach Finanzierung und Leasing vergleichen. Kann sich auch für Privatpersonen lohnen zu leasen.

Die Leasingraten sind unterschiedlich. Man kann Autos beim Händler oder bei Banken oder Leasinggesellschaften leasen. Auch Gebrauchtfahrzeuge. Allerdings lohnt sich Leasing für den privaten Nutzer eher nicht. Man bezahlt monatlich Gebühren, kann dafür das Auto nutzen und muss es am Ende der Laufzeit abgeben. Man hat einige Auflagen zu erfüllen, die z.T. während der Nutzungszeit (z.B. Reparaturen/Kundendienst nur in der Vertragswerkstatt, Vollkaskoversicherung etc.) und evtl. bei der Fahrzeugrückgabe teuer werden können. Privatleute finanzieren ein Fahrzeug besser über den Händler oder die Bank. Vorteil: Man zahlt ebenso monatlich, aber das Auto gehört einem, wenn das Darlehen abbezahlt ist.

Das kannst Du Dir selbst anschauen. Konfiguriere Dir auf den Internetseiten der Autohersteller Dein Wunschauto, am Ende siehst Du den Endpreis und kannst Dir auch direkt eine Finanzierung oder Leasing ausrechnen lassen.

Aber abgesehen davon, dass Leasing für den Privatmann nicht lohnt und sauteuer ist, bekommst Du keinen Leasingvertrag, wenn Du nicht in einem festen unbefristeten Arbeitsverhältnis stehst und aus der Probezeit raus bist (Ausbildungsvertrag zählt natürlich nicht)

Die Raten bei der Konfigurierung stimmen nicht!!

Leasing ist für Privatpersonen die teuerste Art einer Autofinanzierung. Nicht nur von den niedrigen monatlichen Raten blenden lassen, sondern das Gesamtpaket rechnen.

Einen Leasingvertrag bekommst du nur, wie auch bei einer Finanzierung, wenn du ein unbefristetes Arbeitsverhältnis hast und die Probezeit abgelaufen ist.

Es dürfen auch keine negativen Schufaeinträge vorhanden sein.

Eine pauschale Aussage zu den monatlichen Leasingraten kann man nicht treffen. Jeder Hersteller hat da so seine eigenen Programme. Du musst also dann schon hin zum Autohaus und dir das dort für den Einzelfall durch rechnen lassen.

Was möchtest Du wissen?