Lastschrift/Einzugsermächtigung wiedersprechen

4 Antworten

Wenn die Lastschrift zuerst von dir erlaubt war, also gerechtfertigt, kannst du noch 8 wochen widersprechen.

Das ist in Deutschland gesetzt. (§ 675x Abs. 4 BGB).

sogar komplett ohne einen grund anzugeben.

Die konsequenzen musst du aber schon tragen! (z.b. was gekauft, und ware dann behalten usw.) es geht hier nur um das verfahren der lastschrift. 

Wenn die lastschrift nicht von dir vorher genehmigt wurde, dann sogar 13 monate.

Der Lastschrift-Einzugsermächtigung kannst Du jederzeit widersprechen. Ist der Betrag per Lastschrift eingezogen worden, so kannst Du innerhalb von 6 Wochen den Betrag zurück buchen. 

Nicht nur wiedersprechen, sondern sogar widersprechen.

man kann einer einzugsermächtigung jeder zeit widersprechen

Was möchtest Du wissen?