Lastschrift abzug von der Bank

7 Antworten

Da hast du sicher deine Kontodaten angegeben und die haben dir den Betrag von 99 Euro abgebucht. Dieser Betrag sieht so nach Abzocke aus. Gehe zur Bank und lasse die Lastschrift rückbuchen, dazu hast du 6 Wochen Zeit. Wenn du keine Rückbuchung veranlasst ist das Geld für dich verloren ! Die werden dich dann zwar mittels Inkassobüro anschreiben lassen. Aber auf die ganzen Schreiben die du dann erhälst, nicht reagieren, auf keinen Fall zahlen ! Es sei denn, du hast bewusst ein Abo abgeschlossen, dann freilich wäre die Forderung korrekt. Wenn du das bestreitest, müssten die dir eine Willenserklärung nachweisen, aufgrund derer der Abovertrag zustande gekommen ist.. Meist werden da Daten abgefragt und so ganz nebenbei im Kleinstdruck steht der Hinweis, dass man mit Angabe der Daten und Bankverbindung einem Abo zustimmt.

Damit ist gemeint, dass du dich (wahrscheinlich hast du die Probemitgliedschaft nicht gekündigt) bei firstload angemeldet hast und jetzt ein Jahresabo am Hals hast!

Da es ein Lastschrifteneinzug war, dürftest du dort sogar deine Kontonummer hinterlassen haben...

Das ist von einer Abzockerseite, allerdings ist fraglich, wie die zu deiner Bankverbindung gekommen sind, wenn nicht du sie angegeben hast.

Betrag rückbuchen lassen und dann durch die Welle von Mahnungen und Inkassoforderungen tauchen, bis der Spuk vorbei ist.

Hast du mal was runtergeladen im Internet? Wenn du es aber nicht zuordnen kannst, frage auf der Bank nach und lasse es ansonsten zurückbuchen.

Haste wohl, oder jemand hats dir untergeschoben, ein Abo für firstload.de abgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?