Langfristig krank geschrieben in der Selbstständigkeit, und jetzt Arbeitslos beim Arbeitsamt gemeldet. Zahlt Krankasse weiter Krankengeld?

7 Antworten

War er denn mit Krankengeld versichert?

Die Krankenkasse kann ihn auch auffordern einen Rentenantrag zu stellen.

Wenn die Heilbehandlung abgeschlossen ist, fällt das Krankengeld weg. Für eine Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit ist die Krankenkasse nicht zuständig.

Auch eine private Krankentagegeldversicherung stellt dann die Leistung ein.

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Krankengeld-233.html#ue22

wen er als Selbständiger einen entsprechenden Tarif mit der Krankenkasse vereinbart hat, kann er nach der Wartefrist von 6 Wochen bis zu 72 Wochen Krankengeld beziehen ...

Alg1 bekommt wegen der fehlenden Einzahlungen nicht, Alg2 könnte er bekommen, wenn die 72 Wochen ausgelaufen sind und Bedürftigkeit vorliegt ....

solange er aber krank geschrieben ist, erhält er Krankengeld (bis zu 72 Wochen) ....

kommt doch drauf an wie verantwortungsvoll er vorgesorgt hat .. schau bitte ..

Selbstständig in der GKV - Sind Sie als Selbstständiger in der gesetzlichen Krankenkasse freiwillig versichert, müssen Sie sich eigenständig um die Absicherung im Krankheitsfall kümmern. Sie haben dabei vier Möglichkeiten:

Sie zahlen bei der GKV einen ermäßigten Beitrag von 14,0 Prozent und den

 

kassenindividuellen Zusatzbeitrag. Sie erhalten kein Krankengeld. Das ist der Regelfall.

Sie zahlen den normalen Beitragssatz von derzeit 14,6 Prozent des Bruttoeinkommens und den

 

kassenindividuellen Zusatzbeitrag.

Sie erhalten Krankengeld wie ein Arbeitnehmer ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit.

 

Sie müssen ausdrücklich gegenüber Ihrer Kasse erklären, dass Sie diesen Basisschutz wünschen.

Sie haben bei Ihrer Kasse einen Wahltarif mit Krankengeldanspruch abgeschlossen und ergänzen dadurch den Basisschutz.

Ab wann und in welcher Höhe Sie Geld bekommen, hängt davon ab, was Sie mit Ihrer Krankenkasse konkret vereinbart haben.

Sie schließen eine private Krankentagegeldversicherung ab. Wann sich eher das gesetzliche Krankengeld oder das private Krankentagegeld rechnet

Mehr hierzu bei:

 http://www.finanztip.de/krankengeld/

schaut in Eure Unterlagen, das ist dort angegeben..

Hallo,

Ich vermute das es bezahlt wird, solange dein Mann krankgeschrieben ist.

Ich wünsche dir u deinem Mann noch alles erdenkliche Liebe. 

MfG.

Ist er denn bei der Berufsgenossenschaft? Hat er eine spezielle Versicherung hierfür abgeschlossen?

Die BG zahlt bei Arbeitsunfall. Für den Arbeitgeber aber nur, wenn er sich ausdrücklich selbst auch freiwillig versichert hat.

Was möchtest Du wissen?