Landwirtschaftliche Fläche betreten?

5 Antworten

Da gibt es keine generelle Antwort. Je nach Landesrecht darf man ldw., nicht bebaute Flächen betreten (was aber nicht automatisch eine Nutzung der Fläche einschließt).

Frag am besten einfach den jeweiligen Landwirt ob er damit einverstanden ist. Einen Anspruch darauf hast du jedoch nicht.

Streng genommen dürft ihr solche (landwirtschaftliche) Flächen nicht betrete.

ABER: Auf Wiesen sollte es in Ordnung gehen nur Ackerflächen solltet ihr meiden. Äcker sind meistens in Benutzung und ein Bauer wird es nicht gerne sehen wenn ihr da drüber lauft.

Solltet ihr wissen wer der Besitzer oder Pächter der Flächen ist dann sprecht mit ihm. Ein kurzes und freundliches Gespräch öffnet Tür und Tor.

Nein, da dürft ihr nicht drauf. Die landwirtschaftlichen Flächen gehören Landwirten oder sind von Landwirten gepachtet. Demzufolge ist es privates Eigentum. Da hat euer Hund rein gar nichts drauf zu suchen. Geht in den öffentlichen Stadtpark, aber lasst die Anbauflächen für unsere Lebensmittel in Ruhe. 

Unsere Hunde machen "deinen Lebensmittel" rein garnix!

Wir richten keinen Schadem an im Gegensatz zu den Landwirtem mit ihren Maschinen!

Ich kenne einige Landwirte, die nichts dagegen haben! Leider kenn ich aber nicht alle und da wäre eben die rechtliche frage ;)

darf bei euch denn jeder aufs vereinsgelände wenn da keiner weiter ist?

Ihr betretet Privatgrundstück - fragt doch den Bauern, ob ihr mit den Hunden trainieren dürft...

Das erlaubt kein Landwirt. Die haben etwas gegen Hunde auf ihrem Acker.

Was möchtest Du wissen?