Lagerung von Stromzählern....

2 Antworten

Also, bei MIR ist es gerade jetzt in diesem Moment so, das unser alter Zähler ausgebaut wurde, weil die Eichung bereits abgelaufen war. Dann kam die Rechnung und schwupps haben wir das DOPPELTE an Kw/h gehabt, nämlich 8000 mit nur 2 Vollzeitbeschäftigten Personen im Haushalt...keine weitere Person vorhanden UND wir haben den Zähler in unserer Wohnung (also kein STROM-KLAU). Hatten sonst zwischen 3000 + 4000kW/h ca.! Habe das Geld (knapp 1200€) was das Ganze gekostet hatte und die Stadtwerke mir abgezogen haben zurücküberwiesen auf mein Konto und nen Anwalt eingeschaltet. Wo, verdammt, ist MEIN Recht in dem Moment, beweisen zu können, das das Gerät nicht mehr richtig lief? Ich muss das jetzt einfach so hinnehmen und das Doppelte zahlen, nur weil die Stadtwerke sagt: UNSERE ZÄHLER LAUFEN ALLE RICHTIG! WIR HALTEN AN UNSEREM STANDPUNKT FEST? (Das schreiben Sie seit 5 Briefen immer und immer wieder) Das kann doch nicht richtig sein, Leute. Ich habe NUR das Recht den neuen Zähler überprüfen zu lassen (für 170€), der genauso super läuft, wie die anderen Zähler in den Vorjahren auch (bis auf das letzte Jahr)...schreibe jetzt immer alles auf und wir kommen im jahr wieder auf knapp 4000kW/h, wie immer! Aber den alten Zähler??? Nööö, den schrotten die vorsichtshalber, damit man immer schön ein Geld-Pölsterchen hat, weil da ne kleine Gesetzeslücke besteht...! Haben die sich fein ausgedacht. Hat da jemand nen Tipp? Wäre echt dankbar...am 30.09.2012 wird mir der Strom nämlich abgestellt.

Hört sich alles etwas wirr an, was Du schreibst.

Du wirst durch einen Austausch der Stromzähler nicht beweisen können, dass der alte falsch lief.

Sie sind alle einjustiert und geeicht, so dass sie immer die exakte Strommenge messen.

Wie kann es dann sein das ein Stromzähler, in 3 Monaten wo keiner daheim war ca. 5.000kwh(im Sommer) verbraucht hat und jetzt der neue in 7Monaten ca. 6.000kwh(Winter und es sind 3 Verbaucher daheim) nur verbaucht??? Das hört sich für mich nicht nach geeicht an.

@wolfshund82

auch wenn keiner daheim war sagt es noch lange nicht das der zähler falsch geht,da musst mit sicherheit ausschließen können das nicht was anderes darauf lief und das ist nicht das problem des versorgers.ich war bei solchen betrieb,alle zähler die nach kundenbeanstandung geprüft wurden waren in der gesetzlichen toleranz.als resümee,wenn die kunden die klappe gehalten hätten,hätten sie geld gespart,aber so meint jeder er wird betrogen und somit war ihr eigentlicher vorteil futsch

Was möchtest Du wissen?