Lärm belästigung durch Schneeräumen

6 Antworten

Rechtlich gesehen stimmt das, was gerd1011 geschrieben hat! ABER "Mutter Natur" (oder "der Liebe Gott" - je nach Glaubensrichtung) hat uns Menschen ja mit einem Mund und der Gabe zum Reden ausgestattet. Ich würde es mit einem ruhig-sachlichen und vernünftigen Gespräch versuchen. Dabei sollte jede Form von Anschuldigungen oder gar Pöpelei vermieden werden. Wenn der "Schneeschieber" ein halbwegs zugänglicher Mensch ist, kann man sicherlich einen Kompromiss finden!!! Denn - wo der Wille ist, da ist auch ein Weg :-)

Ja ich kenn das. Wir haben auch das Schlafzimmer zur Straße raus und bei uns kommt morgens um vier immer der Azubi von der Hausverwaltung, und der hat beim Räumen echt die Ruhe weg. Manchmal kratzt er mit der Schneeschippe sogar das Mäuerchen direkt unter unserem Fenster ab und unterhält sich mit dem Kollegen auf der anderen straßenseite. Dann schieben sie ein paarmal die Schiebetür vom Auto auf und zu - da könnte man die Krätze kriegen! Aber was willst du machen? Rechtlich kannst du nix dagegen unternehmen. Aber ich kann dich echt gut verstehen.

da geht die verkehrssicherheit wohl vor deiner nachtruhe -die strassen muessen geraeumt werden, bevor der berufsverkehr einsetzt etc...

aber du kannst bei der strassenreingung hoeflich nachfragen, ob sien nicht eine andere route oder reihenfolge waehlen koennen...

du kannst ja deine Beschwerde bei der Straßenmeisterei in deinem Ort vortragen.

Aber ändern wirst du daran leider nichts, weil die sich ja auf der Straße verständigen müssen, was getan werden soll.

Das mußt Du wohl hinnehmen. Das Wohl bzw. die Unversehrtheit der Allgemeinheit ist aus meiner Sicht höher einzustufen als der Wunsch nach ungestörter Nachtruhe.

Was möchtest Du wissen?