Lackschaden Heckschürze - Unfall -> Kosten!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Problematisch an der Sache ist jetzt die Beweisführung. Wenn man den Unfallgegner nicht kennt und sich nicht definitiv gütlich einigen kann sollte man immer die Polizei hinzuziehen. (aus Beweisgründen).

Wenn du den Schaden nicht aus eigener Tasche bezahlen kannst/willst und die Versicherung (deine Haftpflicht) das ganze reguliert dann fällst du definierte Stufen in deinem Schadenfreiheitsrabatt weil du einen Schaden verursacht hast. Es sei denn du hast Rabattschutz (z.B. einen Schaden pro Jahr "frei"). Das ganze ist dann deiner Police zu entnehmen

Demotage, Bearbeitung (Schleifen, Spachteln, lackieren etc) und Montage einer Stoßstange kann schon 500Eur kosten. Da hat er dann alles machen lassen ;-)

Für deinen Führerschein/probezeit ist das ganze unerheblich...

Ich habe mich mal mit dem Mitarbeiter unterhalten.

Des meint er hätte den Schaden selbst noch garnicht angeschaut, und die Werkstatt hätte gesagt DIE Krater wegmachen kostet 600€.

Er selber will sich das nun nochmal genau anschauen und es dann ggf. von einem Ortsansässigen Lackierbetrieb machen lassen, damit es Billiger wid.

__

Frage: Wieviel gehe ich in der Versicherung hoch/ Wie lange bleibe ich da oben, wenn ich die ~600€ von der Versicherung begleichen lasse?

(Fahranfänger, Ende des Monats Probezeit vorbai, Versicherung über Elteren als Zweitfahrer, Kosten pro Jahr ~1050€)

@evomod

Das kann ich dir nicht sagen. Hierbei fehlt mir (glücklicherweise) auch die Erfahrung. Bis auf einen Teilkaskoschaden (neue Frontscheibe) habe ich bisher nicht über die Vers. regulieren müssen.

Ich kann dir sagen das mir mein letzter positiver SF-Sprung sage und schreibe 20EUR auf meinen Jahresbeitrag gebracht hat. Das mal so als Richtwert. Deine SF-Stufe wird normalerweise jedes Jahr erhöht. (SF wird höher -> Beitragssatz sinkt)

Allerdings weis ich nicht wo dich die Versicherung hinstufen wird.

Sprich darüber doch einfach mit deinem Versicherungsspezi. Der wird dir sicherlich sagen welcher Weg der günstigere ist.

mit ist im August eine raufgerollt und es kostete sogar 1000€ obwohl es nur Plastik ist was beschädigt ist...Da ihr keine Polizei und keine Zeugen zugeholt habt müsstet ihr gegebenenfalls einen Gutachter beauftragen der feststellt ob es wirklich so sein kann ... das wird aber auch nicht grad billig...

zu 1) ja können, auch wenn man erstma nichts sieht weiss man nicht was für ein Schaden unten drunter enstanden sind --> z.B. Einparksensoren und vorallem der Hersteller des Wagens. Nen Mercedes zu reparieren ist wesentlich teuer als nen Dacia, zumindest wenn man es beim Hersteller machen lässt.

zu 2) Eigenen Gutachter hinzuziehen

zu 3) kommt auf deine Schadenfreiheitsklasse an. Muss man rechnen ob es sich lohnt den Schaden selber zuzahlen, damit man nicht in der Versicherung steigt. Manchma kommt einen der Schaden billiger als die Erhöhung der Versicherung

zu 4) Wo kein Kläger da kein Richter. Da keine Polizei hinzu gezogen wurde, bekommst du auch keine Strafe

zu1
Der Schaden kann noch viel höher sein, auch wenn man nichts sieht

zu2
Gutachter beauftragen (150.- bis 300.-)

zu3
Schaden 600.- minus 500.- Selbstbeteiligung. Sich 100.- Euro von der Versicherung bezahlen lassen lohnt sich wirklich nicht. Die Hochstufung "armotisiert" sich bei Schäden von vielleicht 3000.- oder 4000.-

zu4
Das war bisher privat zwischen Ihnen und dem Geschädigten. Das wirkt sich nicht auf die Probezeit aus.

Ich würde den Schaden einfach bezahlen - und schweigen!

du hast keine beweise, wie groß der schaden beim beunfallten fahrzeug war, als ihr "mal so eben" verblieben seid. rein theoretisch könnte der schaden am anderen fahrzeug auch gar nicht durch dich verursacht worden sein...

wenn du das anzweifeln willst, dan musst du einen anwalt hinzuziehen. gegebenenfalls misst die polizei bestimmte höhen beider stoßstangen aus und rekonstruiert den unfall. hierbei können die dann sehen, ob der schaden tatsächlich von dir kam!

grundsätzlich gilt: immer die polizei rufen, da man nachher ohne beweise schon mal schnell dumm aus der wäsche schauen kann...


kosten um die 500 teuronen für eine reperatur einer stoßstange sind gleich mal beisammen. selbst bei einem kleinen spotrepair musst du schließlich die arbeitszeit, das benötigte material etc bezahlen. wenn die stoßstange komplett ersetzt werden müsste, wäre der preis definitiv im 4stelligen bereich!

zur info: gutachter setzen das schadensmaß meist ziemlich hoch, weil sie anteilig vom tatsächlichen schaden profitieren, bzw einen gweissen prozentsatz des schadens als honorar verlangen. da wird der schaden meist mal höher angesetzt...

kannst ja einen gegenvergleich von einem gutachter machen lassen, aber das bringt mehrere tage danach auch nichts mehr...


um wieviel deine versicherung ansteigt hängt von deiner versicherung selbst ab. meist sind es aber beim ersten unfall 1 - 2 schadensfreie jahre, die du zurückgestuft wirst.

hier wäre es wahrscheinlich besser den schaden aus eigener tasche zu zahlen. wenn du das geld nicht hast, dann leih es dir von deinen eltern und zahl es zurück.


die probezeit wird definitiv nicht erhöht, da du ja nicht fahrlässig gehandelt hast. wäre genauso wie falsch parken etc... da steigt die probezeit auch nicht an, oder man bekommt den lappen weg... so etwas ist nur bei geschwindigkeitsüberschreitungen im großen stil, alkohol, fahrerflucht, rote ampel usw möglich...


fazit: wenn du den schaden anzweifelst, dann schalte einen anwalt hinzu. oder du schluckst die bittere pille und zahlst ( mit der weißheit: das nächste mal die polizei rufen)

Was möchtest Du wissen?