kundennummer=kontonummer?

5 Antworten

Das Kundenkonto ist eine Nummer, welche es dem Anbieter erleichtert, Deine Daten unter denen von tausenden von anderen Kunden schnell zu finden. Es ist in etwa so, als würdest Du am PC einen Ordner öffnen und dort Deine Unterlagen zu einem bestimmten Thema finden.

Die Kontonummer ist lediglich der Briefkasten des Anbieters, in den Deine Bank das angewiesene Geld hineinwirft. Anhand der daran heftenden Kundennummer kann der Anbieter jetzt Deinen Ordner finden und dort die Zahlung abhaken.

Das sind zwei vollkommen verschiedene Paar Schuhe: Die Kundennummer dient lediglich dazu, entsprechende Vorgänge intern dem richtigen Kunden zuordnen zu können.

Aber eine Kundennummer als Kontonummer zu verwenden - das geht nicht.

danke.

Du mußt zwischen Kundenkonto beim Stromanbieter und Bankkonto des Stromanbieters unterscheiden.

Alles, was mit Verbrauch und Bezahlung auf Deinen Namen abzurechnen ist, ist beim Stromanbieter auf Deinem dort geführten Kundenkonto zu finden. Um dieses Kundenkonto auszugleichen (auf + / - Null zu bringen), bezahlst Du Deine Rechnungen und das geht widerum auf das Bankkonto des Stromanbieters. Und selbstverständlich haben Kundenkonto und Bankkonto je eine eigene Nummer.

Ja, alle Überweisungen der Kunden gehen auf das gleiche Konto. Zumindest hat der Stromversorger - und auch sonst keine Firma - für jeden Kunde ein eigenes Bankkonto. Das wäre auch wenig sinnvoll.

freundliche Grüße

Martin

EInmal hat der Versorger seine Kontonummer mit der entsprechenden Bankleitzahl.
Dann hat jeder Kunde SEINE Kundennummer, die man bei jeder Überweisung angeben muss.

also gehen ale Überweisungen aller kunden auf das gleich Konto,richtig?

@beny94

Ja, aber viele Anbieter haben auch mehrere Konten, die stehen auf der Rechnung drauf. Z.B. Bei der Volkbank, HSH Nordband, Sparkasse.
Dann kann man sich ein Konto aussuchen.

Was möchtest Du wissen?