Kündigungsfrist. Sechs Monate zum Quartalsende rechtens?

5 Antworten


1. Frage: Ist das rechtens?

Ja: § 89 I HGB sieht zum Schutz des Handelsvertreters zwingende Kündigungsfristen vor, die den dienstvertraglichen Regelungen nach §§ 620 ff. BGB vorgehen.

Die Kündigungsfrist beträgt bei einer Vertragsdauer ab 5 Jahren demnach tatsächlich 6 Monate zum Monatsende.

Unter Einhaltung der Voraussetzungen des § 89 II HGB wäre deine übereinstimmende Regelung auch bei kürzerer Vertragsdauer und anderen Fristen zulässig, darf dann aber für den anderen Vertragspartner nicht kürzer bestimmt sein.

G imager761





Entweder ist das ein Schreibfehler und da steht "Monate" anstatt Wochen - das sollte einer Firma aber nicht passieren.

Rechtens ist das, wenn du mit deiner Unterschrift unter diesem Vertrag dem zugestimmt hast.

Du hast den Vertrag doch unterschrieben und das ist durchaus keine sehr lange Kündigungszeit.

Du bist ja Handelsvertreter und kein normaler Arbeitnehmer. Da gelten ganz andere Gesetze und vor allem das HGB.  Der Paragraf 89 HGB wurde schon genannt.

Der 31.03.2018 ist richtig

Das ist rechtens und gar nicht so unüblich. Du hast es ja auch unterschrieben?!?

Bei uns wird aber dann zB auch manchmal ein Aufhebungsvertrag gemacht.

Was möchtest Du wissen?