kündigungsfrist lebensversicherung

5 Antworten

Hallo marijanna, 

der nächst mögliche Kündigungstermin kann von Versicherungsart zur Versicherungsart unterschiedlich sein.

Eine Kündigung ist zum Ende der Versicherungsperiode möglich, wenn du den Vertrag jährlich bezahlst, dann zum Jahrestag. Solltest du die Beiträge nicht jährlich sondern z.B. monatlich bezahlen, dann ist die Kündigung immer zur nächsten Fälligkeit des Beitrages möglich.

Wann du die Kündigungsleistung ausbezahlst, ist davon abhängig wann die Unterlagen vollständig bei uns vorliegen.

Die Kündigung muss schriftlich mit Angabe der Versicherungsnummer, der Bankverbindung und dem Kündigungstermin angegeben werden. Erfahrungsgemäß dauert es von Einreichung der Unterlagen, bis zur Auszahlung ca. 2 Wochen - frühestens aber zum Kündigungstermin.

Ich hoffe diese Information hilft dir weiter.

Viele Grüße,
Christina vom Allianz Hilft Team

Bin fündig geworden. Google "Rückabwicklung24" - die machen Rückabwicklungen womit man einfach aus seinem alten Vertrag rauskommen kann!

Sowas würde ich nicht Kündigen sondern Stillegen.Je älter du wirst umso schwieriger wird es eine abzuschließen die alles beinhaltet.Da kommen kleine gebrechen ,die dann sofort ausgeschlossen werden.

Und im Alter ziehen sie dann die Staatliche Rente von der Privaten ab ;)

Die Weichen dafür werden jetzt schon gestellt und die Versicherungen argumentieren gerne damit weil sie natürlich was verdienen wollen! Lasst euch von den Mediengetummel, den Banken und den Versicherungskaufleuten nicht in die Irre führen.

@AlienSquadron

Ich denke das es in unserem Alter sowiso die Einheitsrente gibt.

Verkauf sie lieber . Aber informir dich vorher ob es überhaupt moglich ist bei dem geringen rückkaufswert hat sie bestimmt noch eine lange laufzeit - dann geht es eh nur über Kündigen .

Eine Kapitallebensversicherung zu kündigen ist eine teure Sache, weil der Rückkaufwert meist weit unter den bereits gezahlten Beiträgen liegt.
Wenn du das Geld nicht dringend brauchst, dann lass die Versicherung beitragsfrei stellen.
Und mach nicht nochmals den Unsinn mit einer Kapitallebensversicherung, denn das ist nichts weiteres als eine Risikolebensversicherung (sinnvoll) gekoppelt mit einem Sparplan (unsinnig).

Was möchtest Du wissen?