Kündigungsfrist für 6 Monate befristet Arbeitsvertrag?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn keine Kündigungsfrist vereinbart ist und auch kein Tarifvertrag mit entsprechenden Fristenregelungen Anwendung findet, ist Dein Vertrag nicht kündbar. Er endet mit Ablauf der vertraglichen Laufzeit.

Im § 15 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz steht:

"Ein kalendermäßig befristeter Arbeitsvertrag endet mit Ablauf der vereinbarten Zeit."

Du kannst den AG dann nur um einen Aufhebungsvertrag bitten. Dieser kann zu jedem beliebigen Termin abgeschlossen werden.

Ein Arbeitsvertrag der nicht Kündbar sein soll???? Da würde ich doch gerne mehr Infos zu haben

@Impeachment

Bei befristeten Arbeitsverträgen gilt das (sagt ja schon der Name) Teilzeit- und Befristungsgesetz.

§ 15 (Ende des befristeten Vertrags) besagt, dass hier Kündigungen nur möglich sind, wenn diese im Vertrag vereinbart wurden oder ein entsprechender Tarifvertrag Anwendung findet. Ansonsten laufen kalendermäßig befristete Arbeitsverträge mit Ablauf der vereinbarten Zeit aus.

@Hexle2

Okay, da hast Du mich kalt erwischt und deiner Ausführung ist nichts mehr hinzu zu fügen.

Persönlich finde ich diese Gesetz allerdings zum Haare raufen.

Ich gehe mal davon aus, dass bei der kurzen Befristung keine Probezeit vereinbart wurde.

Wenn dem so ist, entsprechen die Kündigsfristen den gesetzlichen Vorgaben oder die im Tarifvertrag vereinbarten. Gesetzlich  4 Wochen zum 15. oder Ende des Monats.

Genauer formuliert ist es dann im entsprechenden Gesetz

§622 BGB

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html


Nein, der 622 gilt hier nicht.

Hier findet das Teilzeit- und Befristungsgesetz Anwendung.

Wenn kein Tarifvertrag mit Kündigungsmöglichkeit bei Befristungen Anwendung findet und vertraglich nichts vereinbart ist, kann man nicht kündigen. Der Vertrag endet mit Erreichen des vereinbarten Enddatums (§ 15 TzBfG)

Der Vertrag läuft automatisch nach 6 Monaten aus. Du brauchst nicht zu kündigen. Es sei denn er wurde verlängert.

Wenn keine Frist im Vetrag steht, dann gelten die Abmachungen im Tarifvertrag. Sollte für deine Branche keiner vorliegen, dann hast du eine allgemeine Kündigungsfrist von 4 Wochen.

Wenn kein Tarifvertrag mit Kündigungsmöglichkeit bei Befristungen Anwendung findet und vertraglich nichts vereinbart ist, kann man nicht kündigen. Der Vertrag endet mit Erreichen des vereinbarten Enddatums (§ 15 TzBfG)

Das müste dort aber drinstehen. Ansonsten glaubve ich 4 Wochen

Was möchtest Du wissen?