Kündigungsfrist Fitnessstudio zulässig?

5 Antworten

Die Kündigungsfrist ist unstrittig. Da gilt in Deutschland die Vertragsfreiheit. Und du hast ja selbst gesagt, du hast das überlesen.

Die Verlängerung müsste im Vertrag oder den AGBs drinstehen. Auch hier, dass er sich verlängert ist unstrittig. Das steht 100 pro drin. Die 12 Monate, das musst du raussuchen, wo das genau drin steht, bzw was genau drinsteht.

Das kommt jetzt auf den Vertrag an, den du unterschrieben hast.

Gegen die Kündigungsfrist spricht erstmal nichts. Die Verlängerung von 6 auf 12 Monate könnte allerdings eine Vertragsänderung sein und die müsstest du bestätigen. Steht in deinen alten Vertrag also "Nach ablauf der Frist wird dieser Vertrag um weiter 6 Monate verlängert" oder etwas ähnliches, bist du eig fein raus.

Wenn Du die Aussage beweisen kannst, ist das kein Problem, ansonsten boxt Dich fast jeder gute Anwalt aus dem Vertrag. Fitnesstudios sind solche Klagen gewohnt, deshalb hilft oft auch die Drohung einer Klage.

Besser: Attest vom Arzt, dass Du das nicht mehr machen darfst

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nö. Besser ist die Anwaltslösung. Mit dem Attest macht er sich strafbar.

@ozz667

Wieso, ein Attest wird ein Richter nicht in Zweifel ziehen

@AnnaStark

aber ein cleverer Gegenanwalt ein anderes Attest verlangen. Im übrigen ist "nicht mer sport machen können" nicht das Problem des FItnessstudios

@AnnaStark

Wenn doch, hast du ein Problem. Und der Arzt, der es ausgestellt hat auch.

Lies deinen Vertrag durch..

Welche Frist ist dort angegeben?

Du hast es doch unterschrieben.

Was möchtest Du wissen?