Kündigungsfrist 4 Wochen und Betriebsferien

5 Antworten

Die vier Wochen Kündigungsfrist ist eine Mindestanforderung. Früher kannst Du die Kündigung immer abgeben. Selbstverständlich auch am 16. Dezember.

Hallo Robert1235,

die Fristberechnung ist wichtig, wenn Du Deine Kündigung z.B. in der Probezeit abgibst damit der AG keine Zeit mehr für eine Gegenkündigung und damit zu einem früheren Beendigungstermin hat.

Du bist länger als 6 Monate beschäftigt und wenn es sich nicht um einen Kleinbetrieb mit nicht mehr als 10 ständigen Vollzeitkräften handelt, kann Dir nichts passieren. Dein AG kann Dir ohne Grund keine Gegenkündigung zu einem früheren Termin (15. Januar) geben.

Sollte es sich aber um einen Kleinbetrieb handeln, musst Du Deine Kündigung selbstverständlich noch zurückhalten.

Da du mit Frist am 15 oder 30 von 4 Wochen kündigen kannst, du aber die Kündigung am 16. abgeben willst, zählt deine Kündigung ab den 30. und dann 4 Wochen.

Dann gib die Kündigung doch am 16.12 sachon ab. Eben mit der Frist beginnend am 18.12.

Ja das passt. Du musst aber natürlich angeben, zu welchem Datum du kündigen willst.

Natürlich kannst du deine Kündigung am 16.12.2014 deinem Arbeitgeber vorlegen.

Du kündigst dann zum 31.01.2015.

Was möchtest Du wissen?