Kündigungsfrist 3 Monate / ohne Zusatz / Was bedeutet das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit sind immer volle Kalendermonate gemeint. Du kannst also auch nur zum Ende eines Monats kündigen und nicht irgendwo mittendrin. Die 3 Monate ist das kleinstmögliche Zeitfenster. Früher kannst du jederzeit kündigen, ohne das der AG das ablehnen könnte. Aber es wäre dann möglicherweise mit einer fristgerechten Gegenkündigung zu rechnen.

Teil 1: Normalerweise kündigt man ja am sowieso am Monatsende, aber in dem Fall müsste 3 Monate zum Monatsende stehen, du hast also Recht. Teil 2: Du kannst auch 6 Monate vorher kündigen zu einem bestimmten Zeitpunkt, auch wenn die Frist nur 3 Monate beträgt, es darf nur nicht weniger sein.

Wenn du kündigst dann drei Monate vorher- d. h. bis Monatsende.Du hast ja dann auch noch Urlaubsanspruch- der wird dann mithineingerechnet- dann kommen diese Zahlen zum vorschein z.B. mitte des Monats

Kündigungen sind immer zum Monatsletzten. Also wenn im Februar gekündigt wird musst Du bis ende Mai arbeiten.

Wenn nicht ausdrücklich steht auf ende eines Monates oder Woche, dann gelten die drei Monate. Wenn Du vier Monate im voraus kündigst riskierst du höchstens, dass der Arbeitgeber dir kündigt und dabei die Frist einhält. DIe Kündigung muss er aber auch 4 Monate im voraus akzeptieren und kann diese nicht ablehehnen. Die Frist beträgt 3 Monate, das heisst DU mindestens 3 Monate im voraus kündigen.

Was möchtest Du wissen?