Kündigung,Bewerbung?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Arbeit 0%
Bewerben 0%
Recht 0%

1 Antwort

Ich würde da gar nix "schön umschreiben". Offensichtlich ist ja irgendetwas vorgefallen, dass eine verhaltensbedingte Kündigung rechtfertigt. Wenn Du das jetzt "schön redest", dann wird Dir das früher oder später auf die Füße fallen.

Wenn Du einen Fehler begangen hast, dann solltest Du dazu stehen und die Hintergründe auf Nachfragen möglichst klar darstellen - und auch klarstellen, dass Du die Fehler von damals einsiehst und daraus gelernt hast.

Würde ich die verhaltensbedingte Kündigung proaktiv im Anschreiben erwähnen? Nein.

Im Vorstellungsgespräch? Auf Nachfragen, ehrlich sein. Proaktiv ansprechen? Nein.

Für's Vorstellungsgespräch würde ich mich an Deiner Stelle sehr gut (!) vorbereiten.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?