Kündigung rechtens trotz völlig falscher Vertragsinhaber?

4 Antworten

Wem gehört der Router und wer hat ihn sich ausgeliehen? Wie ihr den "Nachfolger" geregelt habt müsstest du doch wissen. Entweder schuldest du oder er.

Aber egal bei einem "Mahnbescheid" kann nur nur zwischen Schwan einziehen und Widerspruch einlegen wählen. Verpasst du die Frist schuldest du das Geld ...und der Gerichtsvollzieher pfändet in Kürze

Der Router gehört Unitymedia und man muss ihn 10 Tage nach Kündigung zurück schicken.

Ich war ursprünglicher Vertragsinhaber. Da aber auf der Kündigung ein Nachmieter stand, bin ich davon ausgegangen, dass die Person die auf der Kündigung steht nun Vertragsinhaber ist & verantwortlich für den Rückversand. Ist mein denken hier falsch oder kann ich davon ausgehen, dass die Person auf der Kündigung = Verantwortlicher?

Die entscheidende Frage ist noch offen: Wusste Unitymedia von der Vertragsübernahme durch den Nachmieter? Sprich: Wurde der Vertrag im Einvernehmen mit Unitymedia auf den Nachmieter umgeschrieben?

Die Kündigungsbestätigung deutet darauf hin, dass Unitymedia das wusste. Wenn die das wussten, also einer Vertragsübernahme zugestimmt haben, dann ist auch der Nachmieter verantwortlich und nicht du. Dann würde ich dem Mahnbescheid vollständig widersprechen und dem Inkasso viel Spass wünschen, wenn sie den falschen verklagen bzw. ich würde höflich darauf hinweisen, dass mit Einverständnis ihrer Mandantin der Nachmieter den Vertrag samt Router übernahm und auch für den etwaigen Rückversand verantwortlich ist.

Woher ich das weiß:Hobby – Mitglied AK Inkassowatch, jahreslanges Studium

ihr habt im Innenverhältnis einen neuen Vertrag geschlossen?

Du bist aber noch Vertragsinhaber gegenüber dem Provider? Damit bist du auch für die Rücksendung haftbar.

Im Innenverhältnis haben wir uns mündlich Abgesprochen. Ja ich war Vertragsinhaber, dachte allerdings da die Kündigungsbestätigung nich an mich addresiert war (und dazwischen 2 Jahre lagen & ich an der Adresse nich mehr wohnte) ist derjenige für die Rücksendung verantwortlich, der auf der Kündigung steht.

@janik222

er kann nicht kündigen, da du noch Vertragsinhaber bist - damit bist du in der Pflicht gegenüber dem Provider; unabhängig wer die Kündigung geschrieben hat

Wer ist Vertragsnehmer?

Der schuldet die Rückgabe.

Mahnbescheid widersprechen.

Inkasso lehnt Ratenzahlung ab

Ich habe eine offene Summe (236€) an das Unternehmen Kohl zu zahlen und versuche vergebens mich mit denen auf eine Ratenzahlung zu einigen. Leider habe ich kein Einkommen, mach grad eine Weiterbildung, bekomme ALG2.

Die Summe ist von einen Kabelanbieter, welcher trotz Kündigung den Vertrag 1 Jahr verlängerte. Ich kündigte im März, 5 Monate vor Vertragsverlängerung. Leider wurde nur das digitale gekündigt, also machte ich mit der Kundenbetreuung ab, dass ich einen Nachtrag per mail sende damit der analoge Anschluß auch gekündigt ist. Aber Pustekuchen der wurde um 1 Jahr verlängert. Nun ist der gekündigt, weil ich nicht gezahlt habe. Ich habe es nicht eingesehen, dass der Vertrag trotz kündigung verlängert worden ist.

Schon mehrfach habe ich Kohl angeschrieben und diese Lage erklärt, aber vergebens. Erst hat man mir unterstellt, dass ich den Tatbestand des Betruges erfülle, weil ich ein aktives Konto habe und hätte zahlen können. Sie haben mich überprüft und unterstellen mir, dass ich die Summe nicht zahlen will. Ich soll wirtschaftlich dazu in der Lage sein. Das bin ich aber zur Zeit nicht, deshalb bat ich um Ratenzahlung um die Summe zu tilgen, denn ich will ja zahlen.

Zur Antwort kam der Vorschlag eine Rate von 170€ zu überweisen und dann 35€ bis die Summe bezahlt ist.

Nochmals schrieb ich, dass ich eine so enorme Summe micht aufbringen kann, darauf schrieb man mir, dass die volle Summe bis 6.7.12 fällig ist sont geht das Verfahren weiter.

Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll. Leider kann ich die ganze Summe nicht zahlen bekunde aber immer mein Zahlungswillen in Raten. Kohl lässt sich auf nix ein. Seit Januar habe ich ein P-Konto, auch das weiß die Firma Kohl.

Was kann ich machen, ich will zahlen kann aber ebend nur kleine Raten. Was passiert wenn ich einfach zahle?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?