Kündigung nichtig?

5 Antworten

das war keine kündigung nur eine bestätigung. da wird ja nicht drin stehen ,, sie sind gekündigt,, sondern eher ,, wir haben ihr kündigung erhalten,, oder so. und du hast ja nicht gekündigt

dein chef sagte doch schon,, zerreiß es,, und fertig. hat sich doch erledigt

Da steht drin, dass die eine Kündigung von mir erhalten haben, dass bis zu einem bestimmten Zeitraum ich gekündigt bin und mein Lohn im nächsten Monat erhalten werde.
Mein Name und alles stimmt in dem Schreiben.

Nein, hat sich noch nicht erledigt.

Solange der Arbeitgeber diese Kündigungsbestätigung nicht korrigiert, könnte der Fragesteller theoretisch einen Nachteil davon tragen.

Verlange von deinem Arbeitgeber definitiv eine schriftliche Klarstellung. Also das dieser die Kündigung aufgrund von Formfehlern fälschlicherweise an dich ausgestellt und versandt hat.

Er soll die Kündigung wegen eines Irrtums zurück nehmen und sich klar auf den Irrtum beziehen.

Am Ende muss es in deiner Akte so aussehen, als ob du nie eine Kündigung erhalten hast.

Vielen Dank dir!
Sehr hilfreich!
Das dachte ich mir nämlich auch, weil mein Name und die Adresse auf der Kündigung steht.

Wenn Du nicht gekündigt hast ist die Kündigungsbestätigung doch völlig ohne Bedeutung.

Zerreiß sie und gut ist.

Mein Name steht aber in der Kündigung

Mag sein. Dennoch ist das zu einfach.

Wer zu Unrecht, also aus Versehen, eine Kündigung bestätigt, der kann diese Kündigungsbestätigung auch wieder zurück nehmen und dies begründen.

Ok vielen Dank

Naja um sicher zu sein könntest du eine schriftliche Bestätigung Anfordern. Oder du zerreißt es einfach

Natürlich ist die Nichtig,oder haben Sie eine Kündigung von Dir?

Nein haben sie nicht.
Aber nicht dass sie irgendwann mir das vorenthalten und es Ärger gibt

@Amelin

Da kommt nichts.

@Amelin

dann wäre es ein Fall der unrechtmäßigen Kündigung. Deshalb nichtig.

Was möchtest Du wissen?